Über uns

Unterstützung für das Corona-Testzentrum

Die weltweite Covid-19 - Pandemie machte auch vor Cuxhaven nicht Halt.

Aus diesem Grund richtete die Helios-Klinik, im Auftrag der kassenärztlichen Vereinigung und in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt, ein Corona-Testzentrum auf dem Klinikgelände ein, um den regulären Krankenhausbetrieb nicht zu gefährden. Am 11. März nahm die Teststelle in Containern, auf dem ehemaligen Hubschrauberlandeplatz, ihren Betrieb auf.
Relativ schnell zeigte sich, dass die Nachfrage sehr hoch war und daher eine Erweiterung des Wartebereichs notwendig wurde. Bereits am 13. März erhielt die Bereitschaftsleitung die Anfrage, ob das DRK ein Zelt zur Verfügung stellen könne, um einen entsprechenden, sicheren Wartebereich für die Patienten zu schaffen. Über die Fachgruppe "Iglu" erfolgte sogleich die Mobilisierung von Helferinnen und Helfern, so dass am Sonntag, den 15.März, der Aufbau und die Ausstattung (Bänke und Heizung) des Zeltes erfolgte.
Während des Zeltaufbaus wurden die Helfer der DRK-Bereitschaft durch die Helios-Klinik mit warmen und kalten Getränken versorgt und erhielten anschließend noch exklusive und informative Einblicke in die Arbeit des Testzentrums.
Am 28.März folgte dann die nächste Alarmierung der DRK-Bereitschaft zum Corona-Testzentrum. Allerdings ging es hierbei nicht um einen Massenanfall von Erkrankten, sondern um den vorläufigen Abbau des bereitgestellten Zelts. Dieser war notwendig, da eine Sturmwarnung vorlag und das Zelt sich bereits etwas gelockert hatte. Dieser unvorhergesehene Abbau sorgte in den sozialen Netzwerken zunächst für Spekulationen, die jedoch durch das Social-Media-Team der Bereitschaft Cuxhaven schnell aufgeklärt werden konnten. Ein zunächst geplanter Wiederaufbau des Zelts war durch die DRK-Bereitschaft nicht mehr notwendig, da ein professioneller Zeltbauer ein stabiles Stahlgerüstzelt errichtet hat. Vom DRK blieben nur die Sandsäcke und die Zeltausstattung am Corona-Testzentrum zurück.

zurück zur Übersicht