Über uns

Trotz Corona kommen viele Personen zur Blutspende im Ortsverein Wanna

So manche Erledigung kann in der Corona Zeit aufgeschoben werden, nur Blutspenden nicht. Der DRK-Ortsverein Wanna hält an seinen vier Terminen im Jahr zum Blutspenden fest.

Wie alles zurzeit im täglichen Leben lief es auch bei der Blutspendeaktion etwas anders ab als sonst. Für die Spender war das kein Problem. Vielleicht fehlte das gemütliche Essen im Anschluss an die Spende. Trotz Hitze und Corona-Bedingungen waren 84 Spender, davon ein Erstspender, in der Prof. Hermann-Rauhe-Schule zur Blutspende bereit, mit ihrer Spende anderen Menschen zu helfen. Natürlich war für das leibliche Wohl gesorgt, denn jeder zur Spende bereite Besucher erhielt ein Gericht zum Mitnehmen. Mehrfachspender bekamen einen Präsentkorb. Darüber, dass die Stammspender auch zur Corona-Zeit dem DRK-Ortsverein Wanna die Treue halten, konnten sich der Helferkreis und das Entnahme-Team freuen. „Spitzenreiter“ war Lothar Kappelmann aus Krempel, der seine 100. Blutspende absolvierte und dafür aus der Hand von Helga Gehricke einen Präsentkorb entgegennehmen durfte.
Lob für das Organisations- und Helfer-Team des DRK-Ortsvereins gab es nicht nur von einigen Stammspendern, sondern auch aus den Reihen des DRK-Experten für die bestens durchorganisierte Abwicklung des Blutspendetermins unter den besonderen Vorgaben.
Hier noch die erfreuliche Statistik des Blutspendetermins: 84 Spender, darunter eine Erstspenderin.
100. Spende auf dem Foto mit Helferin Helga Gehricke
50. Spende Reinhard Busch
30. Spende Heide Busch, beide auf dem Foto mit Helferin Renate Wiebusch
Der nächste Blutspendetermin in Wanna ist am Donnerstag, 12. November 2020 ab 16 Uhr in der Prof. Hermann-Rauhe-Schule Wanna.

zurück zur Übersicht