Über uns

Was hat Sprache mit Bewegung zu tun?

Dieser Frage gingen 18 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus den Kindertagesstätten der Stadt Cuxhaven und dem Landkreis nach.

Zu der Fortbildung „Sprache und Bewegung“ luden die Mitarbeiterinnen Margret Friedrich und Verena Toborg in die Sprachwerkstatt ein. Neben theoretischen Grundlagen gab es verschiedenste Gelegenheiten, sich selbst auszuprobieren und zu bewegen. So konnten die pädagogischen Fachkräfte erfahren, wie eng Sprache und Bewegung verknüpft sind und wie es sich anfühlt, wenn Sprache und Bewegung zusammen gelegt werden. Sprachentwicklung ist ein komplexer Prozess, der nur im Zusammenhang mit der gesamten kindlichen Entwicklung gesehen werden kann. Sprache findet immer und überall im Alltag statt und somit hat auch Bewegung einen bedeutenden Anteil für die Sprachentwicklung eines Kindes. Die teilnehmenden pädagogischen Fachkräfte gingen in einen regen Austausch und probierten Bewegungsspiele und -angebote aus. Als Fazit der Fortbildung lässt sich zusammenfassen: Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang und lernen „spielend“ die Sprache. Bewegungsangebote sollten für Kinder interessant und auffordernd sein und somit ständiger Bestandteil in Kindertagesstätten sein, denn sie bieten ein hohes Lernpotenzial, nicht nur im Bereich der Sprachentwicklung.

zurück zur Übersicht