Über uns

SOZ Hemmoor E-UP

Elektromobilität hält beim DRK Einzug. Fazit: In der Sozialstation Hemmoor/Börde Lamstedt durchweg positiv.

Knapp 150 Fahrzeuge sind beim DRK Cuxhaven/Hadeln im Einsatz, ein Großteil davon momentan mit Erdgas-Antrieb. Da in gut eineinhalb Jahren turnusmäßig der nächste Flottenwechsel ansteht, beschäftigt sich Projektmanager Dennis Schröder bereits seit geraumer Zeit mit den aktuellen Möglichkeiten, die der technische Fortschritt auf dem Automobilmarkt im Hinblick auf Umweltaspekte und Wirtschaftlichkeit zu bieten hat.
Infolge der Überlegungen erhielt die Sozialstation Hemmoor/Börde Lamstedt Mitte November einen »VW E-Up«, der nun vom gesamten Team in allen Belangen auf Herz und Nieren geprüft wird. Betankt wird das Fahrzeug über eine eigens für diesen Zweck am Gebäude installierte Wallbox.
Eine Vollaufladung nimmt etwa vier Stunden in Anspruch, aber auch ein Zwischenaufladen über die Bremse ist während der Fahrt machbar. „Dieser Vorgang nennt sich Rekuperation und er bedarf ein wenig Übung“, so Schröder, der sich sehr über das positive Feedback der Kolleginnen und Kollegen aus der Sozialstation freut. „Mehr davon!“, so empfing ihn Einrichtungsleiterin Michaela Thiele beim kürzlich stattgefunden Vor-Ort-Termin in Hemmoor. Auch ihre Stellvertreterin Kathrin Schulze war voll des Lobes: „Der Wagen fährt sich wirklich gut. Er ist klein und wendig – ich bin begeistert!“
Die vom Hersteller angegebene maximale Reichweite beträgt 350 Kilometer. Da aber die Nutzung von Radio, Licht und Sitzheizung Einfluss darauf nehmen, werden 220 Kilometer als realistisch betrachtet. „Das haben wir natürlich noch nicht ausprobiert“, so Michaela Thiele, denn ein Liegenbleiben während der Touren sei sicherlich nicht erstrebenswert.
Optisch sticht diese Neuanschaffung durch seine silberfarbene Lackierung und die andersartige Beklebung – versehen mit dem Hinweis »eletric drive« auf der Heckklappe – sowie den Zusatz „E“ auf dem KFZ-Kennzeichen hervor.

Foto (v.l.): Dennis Schröder (Projektmanager), Michaela Thiele (Einrichtungsleiterin Sozialstation Hemmoor/Börde Lamstedt), Christian Stollmeier (Abteilungsleiter Pflege) und Kathrin Schulze (stellvertretende Einrichtungsleiterin Sozialstation Hemmoor/Börde Lamstedt).

zurück zur Übersicht