Über uns

Pflegeeinrichtungen des DRK mit dem Hygienesiegel des Landes Niedersachsen ausgezeichnet!

Innerhalb der letzten Jahre hat im Gesundheitswesen ein Wandel stattgefunden, der dazu geführt hat, dass sich medizinisch-pflegerische Leistungen im hohen Maße von den Krankenhäusern zu stationären Alten- und Pflegeeinrichtungen verlagern.

Im Zuge dieser Entwicklung werden Einrichtungen wie die Pflegeheime des DRK vermehrt mit Infektionsgefahren konfrontiert, die bislang fast ausschließlich im klinischen Bereich vorzufinden waren. Daher ist es notwendig, eine entsprechend sachkundige und für diesen Bereich angepasste Organisation und Durchführung der Hygiene sicherzustellen.
Das DRK begegnet dieser neuen Herausforderung auf verschiedenen Wegen. Zum einen wurden für jede Einrichtung Hygienebeauftragte ausgebildet, zum anderen wurden Hygienekommissionen gegründet, in der alle Verantwortlichen einer Einrichtung mehrmals im Jahr zusammenkommen, um über das Hygienemanagement in der Einrichtung zu sprechen oder Infektionsschutzmaßnahmen zu verabreden. Ziel aller Tätigkeiten ist es, gleichermaßen Bewohner und Mitarbeiter vor möglichen Gefahren zu schützen.
Um den Bemühungen von Pflegeeinrichtungen Rechnung zu tragen, wurde 2014 vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt (NLGA) das Niedersächsische Hygienesiegel für Alten- und Pflegeheime geschaffen. Im Juni 2019 wurde dieses Siegel zum ersten Mal an 20 Einrichtungen aus den Landkreisen Cuxhaven und Stade verliehen. Die drei stationären Pflegeeinrichtungen des DRK, Haus Am Dobrock in Cadenberge, Haus am Süderwall in Otterndorf und das Altenheim am Schlossgarten in Cuxhaven haben die Zertifizierung durch das Gesundheitsamt des Landkreises Cuxhaven erfolgreich absolviert und bekamen im Rahmen eines kleinen Festaktes das Hygienesiegel überreicht.

zurück zur Übersicht