Über uns

50-jähriges Bestehen des OV Nindorf wird gefeiert

Ein großes Ereignis steht den Nindorfer Rotkreuzlern bevor.

Der Ortsverein feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Das Jubiläum wird mit einem Festakt am Sonntag, 6. September, auf dem Bullenberg gefeiert. Das berichtete die stellvertretende Vorsitzende Andrea Stelling auf der Hauptversammlung in der Ohlen Dörpschool. In 2019 sponserte der Ortsverein den Nindorfer Kinderkarneval und wartete auf dem Sommerfest sowie den Aufführungen der örtlichen Laienspielgruppe mit einen leckeren Tortenbüffet auf. Die Mitglieder wanderten auf den Spuren von Till Eulenspiegel in Berklingen. Ein Erste-Hilfe-Lehrgang wurde angeboten. Auf dem Jahresprogramm standen ein Kinderlottonachmittag und ein Lottoabend. Auch brachten die Wahlen einige Veränderungen. Als Nachfolgerin von Dörte Söhl trat die Schriftführerin Carina Söhl an. Dörte Söhl bleibt dem Vorstand als Beisitzerin erhalten. Sie nimmt den Platz von Karin Dora ein. Zur neuen Beisitzerin wurde Tanja Söhl gewählt. Die Versammlung bestimmte Sonja Tiedemann zur Kassenprüferin. Andrea Stelling zeichnete Sylvia Mangels für die 40-jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel des DRK-Bundesverbandes aus. Sie dankte Karin Dora für ihre siebenjährige engagierte Vorstandsarbeit mit einem Präsent. Der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Land Hadeln, Jürgen Witt zeigte sich erfreut, dass es nach den Personalengpässen im Vorstand „so gut weitergeht“ und informierte über das Geschehen auf Kreisebene. Nach Aussage von Bürgermeister Manfred Knust warte die Gemeinde Lamstedt auf den Zuwendungsbescheid für den Bau der Nindorfer Dorfgemeinschaftsanlage. Die Baukosten seinen mit 800.000 Euro veranschlagt. Es würden Eigenleistungen von den Nindorfer Vereinen von 180.000 Euro erwartet.

zurück zur Übersicht