Über uns

OV Mittelstenahe - Blutspendetermin in neuem Outfit

Die Vorsitzende Simone Steffens bedankte sich bei der Mehrfachspenderin Nadine Plate (von links) und den Erstspenderinnen Barbara Vogt und Rebecca Fastert.

Die Vorsitzende Simone Steffens bedankte sich bei der Mehrfachspenderin Nadine Plate (von links) und den Erstspenderinnen Barbara Vogt und Rebecca Fastert.

Gute Stimmung herrschte bei dem ehrenamtlichen Helferinnenteam des DRK-Ortvereins Mittelstenahe bereits bei den Vorbereitungen des letzten Blutspendetermins dieses Jahres. Das Team präsentierte sich im neuen Outfit. Mit Unterstützung der Stiftung Blutspende konnten kürzlich neue Fleecejacken und Schützen beschafft werden. So sind die Frauen zum einen gegen Kälte geschützt, wenn sie das Büffet vorbereiten oder den Grill bedienen. Zum anderen sehen die roten Schürzen zu den blauen Polo-Shírts schick aus. Bei den jährlich vier Blutspendeterminen betreuen sie knapp 250 Freiwillige, die gerne das Büfett genießen. Diesmal fanden 60 Spender, darunter mit Rebecca Fastert und Barbara Vogt zwei Neulinge, den Weg in die Ole Dörpschool Nordohn, um 500 Milliliter ihres kostbaren Lebenssaftes zu spenden. Die Vorsitzende Simone Steffens begrüßte zahlreiche „alte Bekannte“. Darunter Uwe Simon, der sich zum 171. Mal anzapfen ließ. Lothar Wichern kam auf die 134. Spende. Sie zeichnete Erika Kröncke für die 70. und Heike Reuter für die 55. Spende aus. Die „35“ haben Tanja Frommhold-Lührs und Nadine Plate im Spenderausweis stehen. Im Anschluss an die „Prozedur“ stärkten sich alle an einem abwechslungsreichen Büffet.

zurück zur Übersicht