Über uns

Weihnachtsfeier vereint Jung und Alt

Bei der Adventsfeier im Hollener Dörphuus erfreuten sich Jung und Alt an den Aufführungen der Kinder und Jugendlichen.

Traditionell fand auch in diesem Jahr wieder die Adventsfeier der DRK- Ortsgruppe Hollen statt. Wie im letzten Jahr begrüßte die Vorsitzende Sabine Bornemann die zahlreichen Gäste im Hollener Dörphuus. Den Nachmittag eröffneten wie üblich die Gedichtekinder unter der Leitung von Eleonore Häusler und Sandra Franetzki. Normalerweise lernen die Kinder erst ab der Einschulung ein kurzes Gedicht und verschiedene Weihnachtslieder, aufgrund der Nachwuchsprobleme trauten sich in diesem Jahr Janne, Jonas, Hanno und Thees auf die Bühne, obwohl sie erst in den Kindergarten gehen. Auch die etwas älteren Kinder gaben sich größte Mühe. Gemeinsam mit Halina Ebeling und Claudia Tiedemann übten die insgesamt 14 Kinder verschiedene Sketche ein. In dem Sketch „Der Weihnachtshut“ wurden die Probleme gezeigt, spezielle Kopfbedeckungen mit sich bringen können. Der Schneemann mag seinen auf dem Kopf platzierten Kochtopf nicht und der Weihnachtsmann ist seine unverkennbare rote Mütze leiid. Was liegt also näher, als einfach zu tauschen? In dem plattdeutschen Sketch „De lüttje Anna hett Tähnpien“ zeigte sich auch, auf was für süße und amüsante Ideen Kinder doch kommen, wenn ihnen etwas nicht gefällt.
Für den musikalischen Part des Abends sorgten Katharina und Simon Häusler, mit mehreren zweistimmigen Stücken auf der Blockflöte. Neben Liedern wie „We wish you a merry christmas“ gaben die Geschwister auch Weihnachtsklassiker wie „In dulci jubilo“ zum Besten. Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt. Am Sonntagnachmittag gab es Kaffee, Kuchen, Lebkuchen und Kekse und auch bei der Generalprobe am Abend zuvor wurden die Gäste mit Kartoffelsalat und Würstchen bestens versorgt.
Wie schon seit einigen Jahren verkaufte das Jugendrotkreuz Hollen außerdem wieder selbst gebastelten Weihnachtsschmuck auf dem Adventsbasar. Zwischen liebevoll gestalteten Adventskränzen, Schutzengeln und Tannenbaumdekoration wurden viele Besucher fündig. Besondere Freude kam bei den Kindern auf, als auch der Weihnachtsmann den Weg ins Hollener Dörphuus fand und die Kinder mit einem kleinen Geschenk beglückte.



zurück zur Übersicht