Über uns

Gelungene Blutspende im Ortsverein Armstorf

Am Anfang lief die Blutspendenaktion im Armstorfer Jugendzentrum etwas schleppend an, aber am Ende konnte sich das Ergebnis wieder einmal sehen lassen.

Das Deutsche Rote Kreuz weißt immer wieder darauf hin, dass der Blutbedarf für Notfälle und Operationen konstant hoch bleibt. Alle zwei Sekunden ist ein Mensch auf eine Blutspende angewiesen. Die freiwillige und unentgeltliche Blutspende beim DRK versorgt seit 1952 die Patientinnen und Patienten in Deutschland, die auf Transfusionen von Blutpräparaten angewiesen sind. Die Genugtuung mit der eigenen Blutspende andere Menschen helfen zu können, hatten auch 85 Spender, die nach Armstorf kamen. Vier Erstspender trauten sich Blut zu spenden und versprachen beim nächsten Mal wieder zu kommen. Zu den Mehrfachspendern gehörte Imke Wintjen (Ebersdorf), die schon 20 Mal dabei war. Ihre 30. Spende gaben Ralf Seeba (Hollenseth) und Anja Hildebrandt (Abbenseth) ab. Für 40 Mal Blutspenden wurde Hinrich Steffens (Abbenseth) ausgezeichnet und bekam ein Präsent von der DRK-Ortsvereins Vorsitzenden Kathrin Pilzweger überreicht. Spitzenreiter war an diesem Tag mit seiner 100. Spende Johann Söhl aus Armstorf. Allen Mehrfachspendern wurde gedankt und gleichzeitig zur nächsten Spendenaktion am Donnerstag, 15. August ins Armstorfer Jugendzentrum eingeladen.

zurück zur Übersicht