Über uns

OV Altenwalde Blutspende

Wieder hohe Anzahl an Blutspendern in Altenwalde.

Zum letzten Blutspendetermin im Jahr 2020 des Ortsvereins Altenwalde konnten die Verantwortlichen, trotz Vorweihnachtszeit und Corona-Lockdown 105 Spenderinnen und Spender begrüßen, darunter waren auch wieder 11 Erstspender. Sie ließen sich noch einmal im alten Jahr gut 500 Milliliter des kostbaren Lebenssaftes abzapfen, um denen zu helfen, die durch schwere Unfälle oder durch Operationen viel Blut verloren haben und auf diesen lebenswichtigen Saft angewiesen sind. Das ist gerade jetzt zu Coronazeiten eine stolze Zahl stellten Brigitte Hummel und Werner Demuth, Vorsitzende und Stellvertreter des Ortsvereins Altenwalde hoch erfreut fest.

Ein ganz besonderes Jubiläum konnte Rainer Kaus feiern, er hat zum Jahresende seine 130. Spende abgegeben. Die 1. Vorsitzende bedankte sich bei ihm und überreichte als kleines Geschenk einen Gutschein vom Ortsverein für diese außergewöhnliche Leistung.
Die Vorsitzenden bedankten sich ebenfalls bei den 1. Handballdamen des TSV Altenwalde mit ihrer Trainerin Katrin Hinck-Gohlke an der Spitze, die auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit einigen Erstspenderinnen an diesem Blutspendetermin teilnahmen, auch das ist eine tolle Leistung, stellten die Vorsitzenden fest.

Die Blutspendetermine standen im Jahr 2020 natürlich alle unter dem Mantel von Corona, trotzdem konnte der Ortsvereinsvorstand mit der Beteiligung an den diesjährigen Terminen mehr als zufrieden sein. Das Spenderaufkommen war mit 523 darunter 43 Erstspendern so gar höher als im Vorjahr. Deshalb geht der Dank des Ortsvereins in erster Linie an die fleißigen Spenderinnen und Spendern.

Einen weiteren Dank sprach Brigitte Hummel den fleißigen Helferinnen und Helfern, insbesondere dem Küchenpersonal aus, die im Jahr 2020 ihren Dienst unter besonders strengen Hygienebedingungen tätigen mussten.


zurück zur Übersicht