Über uns

Bereitschaftsgruppe zur Unterstützung des Rettungsdienstes gegründet

Notfallsanitäter stellt sich und seine Beweggründe vor.

„Moin, ich bin Jens Kriegeskotte, 27 Jahre alt und seit acht Jahren im Rettungsdienst in Otterndorf aktiv. Seit 2014 bin ich dort als Verantwortlicher auf dem Rettungswagen eingesetzt, zunächst als Rettungsassistent und seit 2017 als Notfallsanitäter.

Durch meinen Beruf habe ich bereits viele Einblicke in die rettungsdienstlichen Strukturen erhalten. Dabei fiel mir auf, dass es gelegentlich zu einem Engpass bei der medizinischen Erstversorgung durch die Anhäufung von Notrufen zum gleichen Zeitpunkt kommt. Im Juni 2020 hatte ich dann die Idee, in Otterndorf eine Unterstützungsgruppe für den „Erweiterten Rettungsdienst“ zu gründen. In der zurückliegenden Zeit hatte ausschließlich die Bereitschaft Hemmoor bei einem Engpass unterstützt. Da es jedoch phasenweise zu einer erhöhten Anzahl der Einsätze gekommen ist, unterstützen wir nun seit September 2020 den hauptamtlichen Rettungsdienst gemeinsam mit der Bereitschaft Hemmoor. In der Regel wechseln wir uns Wochenweise mit der Bereitschaft ab. Sollte es jedoch zu einem größeren Einsatz mit vielen Patienten kommen, sind wir jederzeit für die Leitstelle alarmierbar, um ergänzend vor Ort zu helfen. So konnten wir in diesem kurzen Zeitrahmen seit unserer Gründung bereits sechs Einsätze abarbeiten. Zudem werden wir die Bereitschaft zukünftig auch bei größeren Veranstaltungen wie dem Altstadtfest, dem Frühtanz in Steinau oder dem Musikfestival Deichbrand mit dem Rettungswagen zur Seite stehen.

Zur Ausstattung der Unterstützungsgruppe gehört momentan ein Rettungswagen, welcher nach den Vorgaben des ärztlichen Leiters Rettungsdienst ausgestattet ist, um dieselbe hohe qualitative Versorgung bieten zu können, wie man sie vom hauptamtlichen Rettungsdienst gewohnt ist. Wir bestehen aus 11 Mitgliedern, welche sich in vier Notfall- und sieben Rettungssanitäter unterteilen.

Wir begrüßen jeder Zeit gerne neue Mitglieder, die jedoch mindestens ausgebildete Rettungssanitäter sein und sich im Besitz eines „C1 Führerscheines“ befinden müssen.

Mögliche Interessenten können sich gerne direkt bei mir unter: jens.kriegeskotte@drk-cuxhaven-hadeln.de melden.“

zurück zur Übersicht