Über uns

Verkehrserziehung in der Kita Lamstedt

Der Kindergarten spielt eine elementare Rolle bei der Vorbereitung der Kinder auf den Straßenverkehr, auch wenn die Mädchen und Jungen meist noch in Begleitung von Erwachsenen unterwegs sind.

Und so gilt das Sprichwort „Früh übt sich, wer ein Meister werden will“ auch für die Verkehrserziehung, denn bereits im Kindergartenalter kann der Grundstein für eine sichere und selbständige Teilnahme im Straßenverkehr gelegt werden. In der DRK-Kita Lamstedt werden entsprechende Verhaltensregeln fast täglich geübt, unter anderem beim Weg zur gegenüberliegenden Sporthalle, beim Kennenlernen des Dorfes oder bei den Ausflügen. „Intensivunterricht“ erteilten die Mitglieder der Verkehrswacht Börde Lamstedt. Sie bauten auf dem Rathausparkplatz einen kleinen Parcours mit Zebrastreifen, Stoppschild und einer Rampe auf. Außerdem brachten sie ihre Dino-Cars mit. Die Kinder kamen an diesen beiden Tagen mit ihren Fahrrädern oder Rollern in den Kindergarten. Da durfte der Sturzhelm selbstverständlich nicht fehlen. Eifrig drehten die Pökse, sogar die „Lütten“ aus der Krippe, ihre Runden. Die Verkehrswachtler warfen ein wachsames Auge auf das Geschehen und gaben freundliche, aber auch deutliche Hinweise, wenn die üblichen Regeln nicht eingehalten wurden.
Die „Lütten“ aus der Krippe hielten die Mitglieder der Verkehrswacht ganz schön auf Trapp.

zurück zur Übersicht