Über uns

Was wächst und lebt denn da im Cuxland

Während der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Hegering 2 der Jägerschaft Hadeln/Cuxhaven, wurde das Bildungsbuch „Was wächst und lebt denn da im Cuxland“ von der Kreisjägerschaft vorgestellt.

Die Bingo-Stiftung hatte im letzten Jahr Fördergelder zur Verfügung gestellt, um Projekte im Bereich Umweltbildung und praktischer Naturschutz zu unterstützen. Auch der Landkreis Cuxhaven profitierte von dieser Aktion und konnte 18 Projekte bezuschussen. Ein Teil der Fördersumme erhielt die Jägerschaft Hadeln/Cuxhaven für die Erstellung eines Sachbuches. Das Anliegen der Waidmänner war es, den Kindern die Tier- und Pflanzenwelt aus der Region näher zu bringen. Neben den Informationstexten können die Mädchen und Jungen auch Rätsel lösen, malen und Aufgaben erfüllen. An der finanziellen Umsetzung beteiligte sich zudem die Volksbank Hadeln/Cuxhaven. Der Illustrator Uwe Klindworth stattete das Buch mit vielen detailgetreuen Zeichnungen aus und fügte diesen kurze Begleittexte hinzu. Die Jäger aus der Südbörde Lamstedt stellten fest, dass sich das Bilderbuch auch für den Elementarbereich eignen würde. Mit der Bitte, die beiden Kindertagesstätten im Hegering 2 mit Exemplaren auszustatten, wendete man sich an den stellvertretenden Vorsitzenden der Jägerschaft Hadeln/Cuxhaven Olaf Mohr. Leider ließ die bestehende Corona-Krise eine persönliche Übergabe der Sachbücher nicht zu. Man entschloss sich die Verteilung nur im kleinen Rahmen vorzunehmen. Kitaleitung Karin Mahlandt von der „Mehebande“ aus Hollenseth und DRK-Kitaleiter Timo Horeis-Hoops trafen sich in Armstorf, um die Bücher abzuholen. Stellvertretend für den Hegering 2 war Mike Franetzki aus Hollen anwesend und übernahm die Verteilung. Der Leiter der DRK-Kindertagesstätte Armstorf bedankte sich bei der Jägerschaft Hadeln/Cuxhaven für die Bildungsbücher. „Ich kann mir vorstellen, dass das Buch bei unserem wöchentlichen Waldtag zum Einsatz kommt,“ stellt Timo Horeis-Hoops fest. In der Armstorfer DRK-Bildungsstätte erhalten die Kinder freien Zugang zu den Bilderbüchern und können sich daher individuell nach den eigenen Bedürfnissen die Illustrationen erschließen.

zurück zur Übersicht