Über uns

Abschied von Angelika Steffens

Für die Kinder und das Team der DRK-Kindertagesstätte Armstorf begannen Ende Juli die Sommerferien und für Mitarbeiterin Angelika Steffens hieß es Abschied zu nehmen.

Sie startet in ihren wohlverdienten Ruhestand. Um „ihrer Angelika“ den Übergang zu erleichtern, hatten sich die Kinder, die Eltern und das Team der DRK-Kita einige Überraschungen ausgedacht. Schon am Morgen des letzten Arbeitstages wurde sie vom DRK-Kita Leiter Timo Horeis-Hoops abgeholt, um nach Neuhaus in den Yachthafen zu fahren. Dort warteten schon ihre Kolleginnen und ehemalige Mitarbeiterinnen. Mit der Hafenbarkasse „Bärbel“ ging es dann bis zur Elbmündung auf der Oste entlang. Bei einem ausgiebigen Frühstück konnte noch zusätzlich die eindrucksvolle Landschaft und Tierwelt beobachtet werden. Eine weitere Überraschung stand am Abend auf dem Programm. Timo Horeis-Hoops holte die Ruheständlerin mit einem Bakfiets (Lastenfahrrad) ab und brachte sie wohlbehalten zum örtlichen Sportplatz. Dort warteten 130 Gäste auf ihren Einsatz. Viele ehemalige Kitakinder hatten die Einladung angenommen und waren dabei. Die Kinder standen Spalier und mit Musik ging es in die geschmückte Turnhalle. Der DRK-Kita Leiter begrüßte die zukünftige Rentnerin und führte sie zu ihrem „Ruheschaukelstuhl“, von dem aus sie das vorbereitete Programm genießen konnte. Zu Beginn der Feier bedankten sich die Kinder bei Angelika Steffens für die schöne Zeit mit ihr. Die Armstorfer Gitarrengruppe spielte ihre Lieblingslieder und die Cajon-Gruppe hielt umgedichtete Lieder bereit. Eine schöne berufliche Zeit liegt hinter der Neu-Rentnerin. Die gebürtige Lamstedterin hatte im Jahre 1975 in Stade ihre Ausbildung beendet und arbeitete dann mehrere Jahre im Stader Kinderheim. Nach der Geburt ihrer Kinder wollte sie sich um ihre Familie kümmern. Zwischendurch arbeitete Angelika Steffens als Aushilfe im örtlichen Spielkreis. Als dort eine Stelle frei wurde, bekam sie eine Festanstellung. Im Jahre 1991 übernahm der DRK-Kreisverband Land Hadeln e.V. die Trägerschaft. Die Glückwünsche der DRK-Geschäftsstelle überbrachte Personalleiter Volker Backmeier. Er bedankte sich für die engagierte Arbeit der Mitarbeiterin. Ihren unermüdlichen Einsatz während der 28-jährigen Tätigkeit in der pädagogischen Einrichtung stellte er in den Vordergrund seiner Rede. Auch Bürgermeister Heino Klintworth ließ es sich nicht nehmen, Angelika Steffens für ihre geleistete Arbeit zu danken. Er lobte die gute Zusammenarbeit und die Verlässlichkeit in den vielen Jahren ihrer Arbeitszeit. Das „letzte Wort“ hatte die zukünftige Rentnerin, die sichtlich gerührt allen Anwesenden für die entgegengebrachte Wertschätzung dankte. Nachdem alle Gäste zum Abschied eine Blume überreichten, ging man zum gemütlichen Teil des Abends über.

zurück zur Übersicht