Über uns

Weihnachtsmarkt mal anders

Gemeinsame Zeit, Besinnlichkeit, Ruhe und Andacht haben Sie es erlebt? 2020 bestimmt nicht immer leicht zu erreichen.

Da hieß es nicht unbedingt: Plätzchenduft zieht durch die Luft, gemeinsame Zeit verbringen, Ruhe und Ausgeglichenheit erleben und Weihnachtsmärkte besuchen. Unsere Standards für die Festtage in der Pandemie gar nicht so einfach bis unmöglich umzusetzen. Doch gerade für unsere Kinder wollen wir etwas Gutes tun, nur wie bei all den Verordnungen und Vorschriften?
In der Kita gestaltete es sich ähnlich. Die Kita Am Rathausplatz hat lange überlegt und tolle Aktionen kamen heraus. Leider durften wir nicht die Einrichtung verlassen und konnten uns keine Weihnachtsmärkte anschauen, da dieses Jahr alles anders war. Somit wurde der Weihnachtsmarkt in die Kita verlegt. Das Foyer der Einrichtung erlebte den größten Wandel seit Einzug ins Gebäude. Der Tresen und das Sofa wurden kurzzeitig entfernt, Tannenbaum und Weihnachtsbude kamen rein. Der große Tannenbaum wurde mit den Kindern geschmückt, die extra Baumschmuck gebastelt hatten. Auch die Marktbude wurde weihnachtlich dekoriert. Das Highlight war der lebensgroße Weihnachtsmann, der sich sogar bewegte. An vielen kleinen Tischen wurden für die Kinder verschiedene Aktionen wie Tannenbäume aus Tannenzapfen und Knete, Sterne, Schneemänner und viele weitere Bastelsachen gefertigt. Auch Punsch wurde in der Kinderküche hergestellt und gekocht. Dazu gab es wie auf dem Weihnachtsmarkt üblich musikalische weihnachtliche Unterhaltung, die über Medien abgespielt wurde.

In den Gruppen wurden Adventskalender mit lustigen Aktionen gestaltet, Adventskränze hergerichtet und die Räumlichkeiten mit den Kindern festlich geschmückt. Der Weihnachtsmarkt konnte Gruppenweise gebucht werden. Am Ende eines Besuches gab es dann meist noch eine kleine Leckerei aus der Bude. Eine festliche, gemeinsame und besinnliche Weihnachtszeit war also doch möglich. Weihnachtsgeschenke wurden von den Kindern nach eigenem Interesse gestaltet und mit nach Hause genommen (zur Auswahl gab es Schlüsselanhänger oder Kühlschrankmagnete oder etwas Selbstgebasteltes der Kinder). Außerdem wurde wöchentlich ein Weihnachtskino eröffnet, in dem tolle Märchen- oder Zeichentrickfilme gezeigt wurden. Insgesamt doch eine gute Festtagsvorbereitung und ein gelungener Übergang ins neue Jahr. Wir hoffen, Ihnen erging es ähnlich und Sie schwelgen ein wenig in Erinnerungen.

Die Kita Am Rathausplatz wünscht allen Lesern ein gesundes, neues Jahr.

zurück zur Übersicht