Über uns

Superhelden in der Kita am Rathausplatz

Faschingsfest mit kleinen und großen Helden.

Unter dem Thema "unsere kleinen und großen Helden", fand die diesjährige Faschingsfeier in unserer Kita am Rathausplatz statt. Die Kinder haben viele Personen, Figuren und Charaktere von denen sie uns täglich erzählen. So sind Lady Bug , Super Mario, die Ninjas, der Feuerwehrmann Sam, Mama und Papa sowie Personen aus der unmittelbaren Lebenswelt der Kinder immer wieder präsent. Als wir uns mit den Kindern darüber unterhielten, welches Motto denn dieses Jahr für Fasching möglich wäre, formte sich schnell ein Thema: Helden/ Superhelden. Wir waren zu Beginn überrascht und etwas skeptisch darüber, ob und wie man mit den Kindern so ein Thema bearbeiten kann. Schnell stellte sich heraus, dass wir von den Kindern noch einiges lernen können. Helden oder auch Superhelden, sind Teil der Lebenswelt der Kinder und haben in deren Alltag eine wichtige Funktion. So dienen sie als Vorbild oder als Orientierung für das Gute oder Schlechte in dieser und ihrer Welt. Sie bieten Schutz, zeigen sich engagiert, setzen sich für andere ein, leisten Hilfe, zeigen Stärke und schützen Schwächere, auch wenn sie selbst dabei in Gefahr geraten und die eine oder andere Blessur davon tragen wird. Sie beflügeln einfach die Phantasie der Kinder. So wurde in einigen Blitzlichtern, Dialogrunden, im Kommunikationsraum und beim Essen, oft darüber gesprochen, was denn eigentlich ein Held ist und wodurch sich dieser von anderen Personen oder Figuren unterscheidet. Es war interessant, wie viel die Kinder darüber wussten und wie unterschiedlich jedes Kind Helden betrachtet. Von Pippi Langstrumpf, Lady Bug, Capitan Noir, Supermann, dem Polizisten, der Eiskönigin oder realen Personen aus dem Umfeld der Kinder war alles dabei. Schließlich kam der große Tag. Die Faschingsfeier in der Kita. Eine Menge kleiner und großer Helden versammelte sich um gemeinsam zu feiern. Eine Vielzahl toller Aktionen, die die Helden zu bewerkstelligen hatten, waren im Angebot. Zu Musik wurde ausgelassen getanzt bis in den Nachmittag, auf einer Modenschau konnten die Helden sich präsentieren und fotografisch verewigen. Auch für Essen und Trinken war bestens gesorgt.
Nach dem turbulenten Treiben ging auch dieser Tag irgendwann zu Ende und die müden Helden kehrten in ihre heimatlichen Gefilde zurück.
Wir konnten wieder einmal mehr feststellen, dass die Themenwelt der Kinder sehr vielfältig sein kann und manchmal ungewöhnliche Wege und Ansichten zu Tage fördert. Die Kunst hierbei ist es, die Thematik zu erkennen, zu benennen und gemeinsam mit den Kindern in einen Schaffensprozess zu gehen. Ahoi, Ahoi, Ahoi ihr Superhelden!

zurück zur Übersicht