Über uns

Das Profil von den Schuhsohlen gelaufen

ImSeptember starteten die Teams der DRK-Jugendhilfestationen Hemmoor, Otterndorf, Cuxhaven-Ritzebüttel, Familienschule und Tagesgruppe zum Betriebsausflug nach Glückstadt.

Gutes Wetter und gute Stimmung waren ausreichend vorhanden. Im Vordergrund stand, sich zu begegnen, auszutauschen, Interessantes zu erleben und Spaß zu haben.
Nach einem kurzem Frühstück in der Jugendhilfestation Hemmoor ging es mit den Bussen zur Fähre nach Wischhafen. Dort setzten die motivierten Fußgänger über und marschierten in die Stadt.
Am Marktplatz wurden sie von ihrem Stadtführer in Empfang genommen und besichtigten die im 16. Jahrhundert erbaute Kirche. Während der historischen Stadtführung erfuhren sie viel über Christian IV, der 1617 Glückstadt gründete, um Hamburg einen Gegenpol zu bieten. Glückstadt sollte eine uneinnehmbare Festungs- und Hafenstadt an der Unterelbe werden. Der Name Glückstadt und die Fortuna im Wappen standen sinnbildlich für diesen Plan: „Dat schall glücken und dat mutt glücken, und denn schall se ok Glückstadt heten!“, so soll der König gesprochen haben.
Anschließend wurde ein Mittagessen am Binnenhafen eingenommen. Kurzer Break am Marktplatz und auf Schusters Rappen auf dem Elbdeich zurück zur Fähre.
Fazit: Ohne Profil bleiben auch die Hinterlassenschaften der Schafe nicht haften!

zurück zur Übersicht