Über uns

Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben!

Unterwegs auf den Spielplätzen – Die Spielplatztester*innen

Liebe Leserinnen und Leser,
bevor im Hort, die nachfolgend in diesem Artikel beschriebenen Ausflüge stattgefunden haben beziehungsweise geplante weitere Aktivitäten erfolgen können, hat auch uns die aktuelle Situation um Covid-19 erreicht. Aktuell ist der Hort bis zum 19.04.2020 geschlossen, eine Notbetreuung findet ebenfalls zur Zeit nicht statt.

Nun also eine kleine Rückschau, auf die Zeit vor Covid-19.
Die Winterpause ist vorbei, die Kinder des DRK-Hortes Otterndorf hoffen auf trockenes Wetter, damit es losgehen kann. Freitags werden sie im Rahmen eines Projektes zu Spielplatztester*innen und sind auf Spielplätzen in Otterndorf und Umgebung unterwegs, um diese zu testen. Fünf Spielplätze wurden bereits getestet.
Es wird beispielsweise auf Sauberkeit, Schattenplätze und Erreichbarkeit geachtet. Der Spaß kommt aber dennoch nicht zu kurz, denn schließlich kann man Spielgeräte nur bewerten, wenn sie auch ausgiebig getestet und ausprobiert wurden.
Am Ende treffen sich alle und gehen gemeinsam einen Testbogen durch. Die Kinder bewerten, für welche Altersklasse der Spielplatz geeignet ist, notieren welche Spielgeräte es gibt und was besonders an dem Spielplatz ist.
Auch Kritikpunkte werden aufgeschrieben. Die Kinder haben einen sehr kritischen Blick. Kritzeleien an den Spielgeräten, umherliegender Müll oder kaputte Spielgeräte werden schlecht beurteilt.
Die Spielplatztester*innen haben auch genaue Vorstellungen, was auf den Spielplätzen fehlt. Sie wünschen sich beispielsweise ein Drehkarussell und ein Trampolin.
Ziel des Projektes ist, alle Otterndorfer Spielplätze zu testen. So haben die Kinder einen Überblick welche Spielplätze sich für Ausflüge in den Ferien oder an Freitagen eignen. Aber auch die Umgebung soll kennengelernt werden. Viele Spielplätze können fußläufig erreicht werden.
Aber eines kommt trotz Testerei nie zu kurz: Der Spaß!

zurück zur Übersicht