Über uns

Präsenzkraft im Haus Am Dobrock

Im DRK-Alten-und Pflegeheim Haus Am Dobrock in Cadenberge leben die Bewohner in Hausgemeinschaften zusammen.

Von morgens um 6.30 Uhr bis abends um 20.30 Uhr ist in jeder der 4 Hausgemeinschaften eine Präsenzkraft im Dienst. So finden die Bewohner, Angehörigen oder Gäste stets einen Ansprechpartner. Das Tätigkeitsfeld einer Präsenzkraft ist umfangreich und sicherlich nicht allen Lesern bekannt. Wir möchten es ihnen deshalb heute vorstellen.
Brigitte Grosse arbeitet seit dem 1. September 2003 als Präsenzkraft im Haus Am Dobrock (eröffnet wurde das Haus am 1.7.2003). Frau Grosse berichtet uns heute von ihrer Arbeit in der Hausgemeinschaft I.
Brigitte Grosse:
„Ich freue mich über meine Arbeit erzählen zu können und damit das Interesse an dieser Tätigkeit zu wecken. Beginnen wir mit der Frühschicht, also um 6.30 Uhr:
Ich bereite für die 10 Bewohner in der Hausgemeinschaft das Frühstück vor, dabei ist es wichtig, die individuellen Wünsche des Einzelnen zu berücksichtigen. Das heißt: Was möchte jeder trinken? Was isst er gerne - Süßes oder Deftiges? Mag er morgens Obst oder Gemüse? Das Frühstück beginnt um 7.45 Uhr. Wer gerne länger schläft kann natürlich auch um 10 Uhr essen. Der Kaffee oder Tee wird dann selbstverständlich frisch gekocht. Manchem fällt das Aufstehen leichter, wenn ich ihn mit einer Tasse Kaffee am Bett "verwöhne".
Außerdem unterstütze ich die Bewohner beim Waschen und Anziehen. Wer klingelt, sieht auch zuerst mich und wenn erforderlich rufe ich eine Kollegin aus der Pflege oder Betreuung dazu. Benötigt jemand Hilfe beim Essen oder beim Brot schmieren, bin ich zur Stelle. Zwischendurch räume ich die Zimmer auf, stelle die Waschmaschine, den Trockner oder den Geschirrspüler an, bereite eine Zwischenmahlzeit vor, lese aus der aktuellen Tageszeitung vor, begleite Bewohner zu den Veranstaltungen. Und das Wichtigste, ich bin für die Bewohner da, höre ihnen zu, tröste sie oder lache mit ihnen.
Vorbereitungen für das Mittagessen gehören auch zu meiner Arbeit. Um 11 Uhr übergebe ich meiner Kollegin die Hausgemeinschaft, natürlich nicht ohne vorher die computergestützte Dokumentation erledigt zu haben.
Sicherlich kann sich nun jeder vorstellen wie die Mittags- oder Spätschicht aussieht.
Vergessen dürfen wir nicht, dass auch die Reinigung der Bewohnerzimmer und der Gruppenräume dazu gehört, das heißt, in einer Schicht arbeite ich dann in diesem Bereich. Auch wird die gesamte Wäsche von den Präsenzkräften in der jeweiligen Hausgemeinschaft gewaschen. Und die Lebensmittel müssen auch bestellt werden. Ebenso gehören das jahreszeitliche Dekorieren und viele weitere Kleinigkeiten mit in den Aufgabenbereich einer Präsenzkraft.“


zurück zur Übersicht