Über uns

Blutspende im Ortsverein Lamstedt

Lag es an der Corona-Krise, an dem Wetter oder den Sommerferien?

Etwas mehr als 168 Freiwillige hatte der Vorstand zum dritten Blutspendetermin in diesem Jahr erwartet. Erfreulich dagegen die Anzahl der neun Erstspender in der Bördehalle. Für die „guten alten Bekannten“ gab es Präsente und Urkunden. Rolf-Dieter Müller (Lamstedt) legte sich zum 115. Mal und Erika Mangels (Geestland) zum 105. Mal auf die Liege. Für die 100. Spende erhielt Udo Kahrs (Lamstedt) einen Präsentkorb. Rolf Tiedemann (Lamstedt) war zum 85. Mal dabei. Die „75“ hat Dörte Wilkens (Bremervörde) im Spenderpass stehen. Karin Fuhrberg und Wolfgang Lindner (beide Hemmoor) erwiesen sich zum 70. Mal als Lebensretter. Der Vorstand bedankte sich bei Erhard Degener (Nindorf) und Klaus Brandt (Ebersdorf) für das 65. Mal und bei Thomas Ehlers (Lamstedt) für die 55. Spende. Die Ehrenurkunde mit der „50“ ging an Torsten Matuschak (Lamstedt). Inken Grantz (Bremervörde) ließ sich zum 40. Mal, Marlies Holst und Torben Offermann (beide Lamstedt) zum 30. Mal anpieksen. Ulf Stehrenberg (Osten) freute sich über die Ehrennadel mit der „25“. Nach dem Aderlass wurden die Spenderinnen und Spender mit einem Lunchpaket versorgt.

zurück zur Übersicht