Über uns

Unfall zwischen Bus und Traktor

Vor kurzem wurde von der DRK-Bereitschaft und der Feuerwehr Wingst eine gemeinsame Übung abgehalten.

Nach Alarmierung der Einheiten ging es zum Reitplatz Dobrock, wo es zu einem "Unfall" zwischen einem Bus und Traktor gekommen war. Hier galt es, die verletzte Fahrerin unter dem Traktor zu bergen sowie die Fahrgäste und den bewusstlosen Fahrer aus dem verschlossenen Bus zu retten. Eile war geboten, da der ganze Bus bereits voller Rauch war. Von der Feuerwehr musste die Tür mit der Rettungsschere "geöffnet" und von der Bereitschaft einen Sammelplatz für die Verletzten eingerichtet werden. Nachdem diese Vorarbeiten zügig ausgeführt wurden, ging es an die Rettung der Fahrgäste, die teilweise verletzt waren. Die Feuerwehr konnte die Fahrgäste unter schwerem Atemschutzgerät bergen und zur Versorgung in die Obhut der Bereitschaft übergeben. Schwierig für die Bereitschaft war die Versorgung der beiden Fahrer, da diese von der DRK-Gruppe Realistische Unfalldarstellung (RUD) aus Cuxhaven geschminkt und hinsichtlich ihres Verletzungsbildes gut instruiert wurden. Nach der Erstversorgung der Verletzten und der unter Schock stehenden Fahrgäste, war die Übung für die Bereitschaft beendet. Die Feuerwehr konnte ihren Einsatz ebenfalls beenden, nachdem der Bus mit einem starken Gebläse vom Rauch befreit wurde. An dieser Übung nahmen von den beiden Feuerwehrstandorten Westerhamm und Dobrock circa. 30 Feuerwehrleute sowie 8 Personen von der Bereitschaft Wingst teil. In der anschließenden Manöverkritik ging ein herzliches Dankeschön an die Firma Primo Reisen Lührs für die Bereitstellung des Busses, die DRK-Gruppe RUD sowie den Reitverein Oberndorf-Dobrock für die Benutzung des Geländes. Ohne deren Unterstützung hätte diese Übung nicht stattfinden könnte. Für die Arbeit der freiwilligen Helfer sind solche Übungen wichtig, da sie im Alltag immer wieder mit dramatischen Notfällen konfrontiert werden.

zurück zur Übersicht