Über uns

Blutspende OV Mittelstenahe

Trotz Coronavirus-Krise (damals noch ohne Abstandsregeln), wagten 68 „Mutige“ den Weg in die Ole Dörpschool Nordohn, um etwas Gutes zu tun.

Sie spendeten 500 Milliliter ihres kostbaren Lebenssaftes. Es galten besondere Verhaltensregeln. Auch erkundigten sich die Mitarbeiter des Blutspendedienstes nach dem körperlichen Wohlbefinden und Kontakten zu Personen aus Corona-Risikogebieten.

Die Vorsitzende Simone Steffens freute sich, dass sie mit Frau Johanna Buck, Frau Lina Sophie Deckert und Frau Jorina Steffens drei Erstspenderinnen begrüßen konnte. Zu den guten „alten Bekannten“ dagegen zählt Herr Hans-Georg Wilkens. Er war um 113. Mal dabei. Für die Vielfachspender gab es kleine Präsente. Herr Udo Tiedemann hat die „70“ im Spenderausweis stehen. Frau Bettina Marx ließ sich zum 55. Mak anpieksen. Für Herrn Uwe Eustermann war es die 35., für Herrn Heinz Trochelmann die 30. Spende.

Nach der kleinen Prozedur stärkten sich alle an einem abwechslungsreichen Büfett.

Die Vorsitzende Frau Simone Steffens bedankte sich bei Frau Bettina Marx (von links), Frau Lina Sophie Deckert und Herrn Udo Tiedemann.

zurück zur Übersicht