Über uns

„Erste Hilfe“-Weiterbildung für ehrenamtliches Betreuerteam

Bei den Mitgliedern dieser ehrenamtlichen Cuxhavener DRK-Gruppe handelt es sich um Menschen, die stundenweise zu demenziell Erkrankten nach Hause gehen und sie sowie deren Angehörige dort im Alltag unterstützen.

Die Gruppe steht unter der Leitung von Rosi Mariathasan und Marianne Peus. Beispielsweise werden gemeinsam Sparziergänge unternommen, aus der Zeitung vorgelesen, Gesellschaftsspiele gespielt oder sich einfach über Vergangenes und Alltägliches ausgetauscht. Zu ihrer jährlich verpflichtend stattfindenden „Erste Hilfe“-Weiterbildung trafen sich die DRK-Betreuer zu Beginn dieses Jahres in der DRK-Sozialstation in Cuxhaven. Beginnend mit einem leckeren Frühstück vertieften die insgesamt 16 Betreuerinnen und Betreuer in einem unterhaltsamen Quiz – unter fachlicher Anleitung von DRK-Bereitschaftsleiter und Erste-Hilfe-Ausbilder Stefan Krooß – ihre theoretischen Kenntnisse im Bereich der Ersten Hilfe. Aber die Gruppe übte auch praktische Fertigkeiten wie das korrekte Verhalten beim Auffinden einer Person, die stabile Seitenlage für den Erhalt der Atmung bei Bewusstlosigkeit und den Einsatz des Defibrillators bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung. Zusätzlich trainierten sie die Handhabung von Rollstuhl und Rollator für ihre Einsätze bei demenzerkrankten Menschen vor Ort. „Es ist schön, alljährlich das Treffen in der Gruppe mit der wichtigen Auffrischung unserer Ersten-Hilfe-Kenntnisse zu verbinden“, sagte eine Teilnehmerin am Ende des Tages.
Bei Interesse an diesem Angebot sind die Koordinatorinnen telefonisch über die DRK-Sozialstation Cuxhaven (04721) 42 24 27 oder mobil unter 0151-44005882 (Rosi Mariathasan) beziehungsweise 0151-44005884 (Marianne Peus) erreichbar.

zurück zur Übersicht