Über uns

Pädagogisches Reiten mit Islandpferden

In der DRK-Tagesgruppe Cadenberge finden 12 Kinder Platz, die soziale und emotionale Schwierigkeiten in zwischenmenschlichen Beziehungen haben.

Kinder im Alter von 6-14 Jahren werden werktags, von 11:00-17:00 Uhr betreut und gefördert. Der Gruppenalltag umfasst das gemeinsame Mittagessen, die Unterstützung bei Hausaufgaben und neben entwicklungsfördernden Angeboten auch freizeitpädagogische Maßnahmen. Seit dem 16. Mai 2019 wird für die Kinder auch pädagogisches Reiten angeboten. Dieses findet in der Wingst auf dem Islandpferdegestüt Keller statt. In Kleingruppen aufgeteilt, erlernen sie den Umgang mit dem Pferd. So werden sie mit den direkten und ehrlichen Verhaltensweisen des Tieres konfrontiert. Ihr eigenes Verhalten hat einen direkten Einfluss auf das Verhalten des Pferdes. Das bedeutet: Ist ein Kind besonders aufgeregt und unkonzentriert, wird das Pferd seinen Anweisungen nicht folgen. Gelingt es dem Kind alleine, dieses große Tier durch sein Verhalten in eine Richtung zu lenken, steigert dies sein Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl. Die Kinder meistern Situationen, die sie sich zunächst nicht zugetraut hätten. Die Kinder werden dabei körperlich, geistig, emotional und sozial angesprochen. Die natürliche Bewegung des Pferdes beeinflusst positiv das Gleichgewicht und die Körperspannung. Der Kontakt erfolgt zum einen durch Reiten, zum anderen über Tätigkeiten abseits des Reitplatzes, wie Pflege und Fütterung des Tieres. Sie müssen in Beziehung mit dem Pferd gehen und eine vertrauensvolle Basis schaffen, um gemeinsame Aufgaben zu bewältigen. Doch würde man die Kinder fragen, so haben sie in erster Linie Spaß.

zurück zur Übersicht