Über uns

Jahreshauptversammlung in Westersode/Althemmoor

Die Jahreshauptversammlung des DRK-Westersode/Althemmoor fand am 25. April 2019 um 19:00 Uhr in der Senioren-Begegnungsstätte statt.

Die erste Vorsitzende Erika Poppe durfte 34 Mitglieder begrüßen, unter ihnen Werner Otten Präsident vom DRK-Kreisverband Land Hadeln e. V., Marion Imeri vom DRK-Kreisverband Land Hadeln e. V., Bernward Kaltegärtner, Ehrenamtskoordinator vom DRK-Kreisverband Land-Hadeln e. V., Ortsbrandmeister Dirk Voltmer von Westersode, Ortsbrandmeister Stefan Ahlf von Althemmoor und die Ehrenvorsitzende Inge Lemcke.
Christina Weritz las die DRK-Grundsätze vor: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.
Frau Poppe gedachte der verstorbenen Mitglieder und bat die Anwesenden sich von ihren Plätzen zu erheben. Verstorben sind 2018: Renate Heinrich, Frieda Neumann, Renate Steinhardt, Anna Harms, Irma Rückleben und Anita Schütt.
Die ausliegenden Protokolle von Althemmoor und Westersode fanden die Zustimmung der Mitglieder.
Danach blickte die erste Vorsitzende auf das vergangene Jahr zurück in dem es viele Aktivitäten gab, wobei die Seniorenbetreuung vorrangig war.
Die Senioren hatten die Möglichkeit an 11 Seniorennachmittagen teilzunehmen.
Die jeweiligen Bezirksdamen übermittelten zu 32 besonderen Geburtstagen, einer diamantenen und einer goldenen Hochzeit ihre Glückwünsche.
Am 07. Januar haben wir am Neujahrsempfang der Stadt Hemmoor teilgenommen.
Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Westersode wurde am 10. Februar von der ersten Vorsitzenden besucht.
Am Rosenmontag feierten die drei Ortsvereine von Hemmoor, bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen ihre traditionelle Faschingsparty im DRK-Familienzentrum.
Es waren 70 Personen anwesend. Alle hatten viel Spaß bei der Veranstaltung.
Am 03. März haben wir mit 17 Personen einen Auftritt der plattdeutschen Theatergruppe in der Wingst besucht. Es wurde „Wi sünd dann mol wech“ gespielt.
Am 13. März wurde die Begegnungsstätte vom Winterstaub befreit.
Zum Osterseniorennachmittag haben wir den Teilnehmern einen kleinen Frühlings-Blumentopf überreicht. Am gleichen Tag wurde auch das Frühlingssingen veranstaltet. Das Liederkränzchen und Oliver Söhl sorgten für gute Stimmung.
In den Monaten Januar bis März fanden zusätzlich zu den Seniorennachmittagen an zwei Montagen im Monat Spielenachmittage statt. Von April bis September wurden Fahrradtouren unternommen.
Südkreisversammlungen fanden im Frühjahr in unserer Begegnungsstätte und im Herbst im Familienzentrum statt.
Ebenfalls im Frühjahr und im Herbst wurden zwei Haussammlungen durchgeführt.
An der Kaffeefahrt Krautsand ins „Elbestrand-Resort“ nahmen am 08. Mai 40 Personen teil. Die Heimfahrt führte uns durchs Alte Land.
Vom 27. Mai bis 31. Mai unternahm Inge Lemcke eine Bustour nach Schleswig-Holstein. Die Fahrt fand wieder sehr guten Zuspruch.
Am 15. Juni waren wir mit 31 Personen zum Matjes Essen im Fährhaus „Grünberg“ in Wischhafen.
Die Cuxland-Ausstellung Ende Juni warf schon lange ihre Schatten voraus. Nach vielen Besprechungen und einiger Organisation standen wir dann am 23. und 24. Juni mit insgesamt 72 Torten von allen drei Ortsvereinen im Zelt und verkauften diese. Die Gäste waren begeistert.
Am letzten Tag der Veranstaltung nahmen wir ebenfalls an der Verabschiedung unserer Pastorin Heike Mangels teil.
Zum abschließenden Jubiläumsakt „50 Jahre Hemmoor“, am 1. Juli, hatte die Stadt sämtliche Ortsvereine eingeladen.
Die Tagesfahrt am 19. Juli führte uns mit 43 Personen durch die Stormaner Schweiz und den Sachsenwald nach Gut Basthorst. Die Fahrt konnte wieder mit 10.-Euro pro Mitglied bezuschusst werden. Bei sehr gutem Wetter ging es nach dem Mittagessen nach „Büttenwarder“, auf eine kleine Stippvisite zu Adsche und Brakelmann, wo es einen „Büttenwarder-Schnaps“ gab.
Unsere alljährliche Fahrradtour führte uns mit 26 Personen, davon 11 Radfahrer, am 15. August ins Forsthaus Dobrock zum Kaffee trinken, zum Glück auch bei gutem Wetter. Nach der Rückkehr zu unserer Begegnungsstätte wartete unser Grillmeister Herbert Monsees bereits mit lecker gegrillten Bratwürstchen auf uns. Es gab wieder viele verschiedene selbst gemachte Salate.
Die Arbeitstagungen und die Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes wurden von Vorstandsmitgliedern besucht.
Am 28. und 29. August nahmen Erika Poppe und Christa Eggers an einer vom Kreisverband organisierten Studienfahrt nach Lübeck und Schwarzenbeck teil. Dort besuchten sie verschiedene DRK-Einrichtungen.
Bereits im Frühsommer wurde über den Zusammenschluss der Ortsvereine Westersode und Athemmoor diskutiert. Am 27. September fand deshalb eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Ortsvereins Westersode statt, wo der Zusammenschluss befürwortet wurde. Anwesend waren der Präsident vom Kreisverband Werner Otten, sowie Herr Kaltegärtner und Frau Stolter.
Am 26. Oktober nahmen Erika Poppe und Elke Zabka an einem Lehrgang des Landkreisverbandes zum Thema „Seniorennachmittag attraktiv gestalten“ teil.
Zur ersten gemeinsamen Blutspende der beiden Ortsvereine Westersode und Althemmoor am 2. November im Familienzentrum kamen 121 Spender.
Zum Gänsebraten essen fuhren wir am 16. November mit 25 Personen ins „Alte Amtsgericht“ nach Osten.
Am 29. November nahmen 20 Personen am Weihnachtseinkaufsbummel im Weserpark in Bremen teil.
Für bedürftige Kinder hat der Ortsverein Geschenke besorgt und eingepackt, die kurz vor Weihnachten im DRK-Familienzentrum verteilt wurden.
Am dritten Montag im Oktober fiel wieder der Startschuss für unsere Bastelnachmittage in der Begegnungsstätte. Den ganzen Oktober und November bastelten wir wöchentlich für unsere alljährliche Adventsfeier.
Die Besucher der Adventsfeier im November erhielten selbst genähte und mit Watte ausgestopfte Tannenbäume zum Hinstellen.
Zur Weihnachtsfeier wurde ein kleines Tablett mit braunen Kuchen, Cappuchino- oder Tee-Tütchen und Marzipanbrot weihnachtlich verpackt und verteilt, auch an die Heimbewohner.
Die Feier fand zum ersten Mal als gemeinsame Veranstaltung der beiden Ortsvereine Westersode und Althemmoor am 14. Dezember in der Kulturdiele statt. Die erste Vorsitzende begrüßte 92 Personen. Frau Pastorin Wüstefeld und unser Samtgemeindebürgermeister Dirk Brauer übermittelten den Anwesenden ein paar nette Worte.
Der Hemmoorer Singkreis begleitete den Nachmittag musikalisch.
Eine besondere Freude brachten uns die Kinder vom DRK-Kindergarten mit einer musikalischen Einlage.
Frau Elfie Monsees sorgte für die wunderschöne weihnachtliche Tischdekoration und von den Helferinnen wurden Kuchen gebacken.
Auch dieses Jahr wurden traditionell die ältesten Einwohner, die da waren Gisela Krogemann und Willi Eustermann, mit einem kleinen Präsent bedacht.
Auch im letzten Jahr nahm das DRK gemeinsam mit den Nachbarortsvereinen am Weihnachtsmarkt teil. Der Markt fand zum fünften Mal auf dem Hemmoorer Rathausplatz statt.
Der Ortsverein durfte 15 neue Mitglieder begrüßen, hatte 11 Austritte und 6 Todesfälle.
Nach dem Beitrag über die Aktivitäten im Jahr 2018 bedankte sich die Vorsitzende bei allen ehrenamtlichen Helfern für die geleistete Arbeit und erteilte der Schatzmeisterin Christa Eggers das Wort. Sie verlas einen stabilen Kassenbericht. Christa Möller und Thea Hildebrandt haben die Kasse geprüft und baten um Entlastung der Schatzmeisterin und des Vorstandes. Der Bitte kam man einstimmig nach. Zur Kassenprüfung 2019 wurden Christa Möller und Gudrun Domann gewählt.
Frau Imeri gab den Prüfbericht bekannt.
Die Ehrung nahm die erste Vorsitzende Erika Poppe vor.
Geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden: Irmgard Grimm, Ilse Mangels, Marlis Renn, Erika Poppe und Meta Winter.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Günter Tiedemann, Elisabeth Heitel, Ruth Kaiser, Anette Lühmann und Anke Sadatzki.
Für 5 Jahre Vorstandsarbeit: Christina Poppe und Christina Saul-Bruns.
Verabschiedet aus dem Kaffeedienst wurden: Helga Dohrmann, Edith Eggers, Ingrid Piotrowski und Anja Thomys, aus dem Vorstand Gudrun Domann und als stellvertretende Schatzmeisterin Christina Poppe. Es wurden Urkunden und Blumen an die Geehrten und an die Ausgeschiedenen verteilt.
Die Wahlen wurden ebenfalls von der ersten Vorsitzenden durchgeführt.
Gewählt wurden: erste Vorsitzende Erika Poppe, stellvertretende Vorsitzende Christina Saul-Bruns, zweite stellvertretende Vorsitzende Wilma von Iven, Schatzmeisterin Christina Weritz, stellvertretende Schatzmeisterin Christa Eggers, Leitung der Sozialarbeit Gerda Pramor-Wolderich, Schriftführerin Elke Zabka, Beisitzerin und stellvertretende Leitung Sozialarbeit Sabrina von Iven,
Beisitzerin mit Schwerpunkt Kasse Waltraud Meinel und Beisitzerin Helma Voltmer. Alle wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an. Auch die Gewählten erhielten einen Blumenstrauß.
Als Zusatzpunkt der Tagesordnung wurde unter Verschiedenes eine Beitragsanpassung angeregt. Der Vorstand schlägt der Mitgliederversammlung vor, den Beitrag des Ortsvereins Westersode/Althemmoor einheitlich ab dem 01.01.2020 auf 12 Euro im Monat festzulegen. Dieses wurde bis auf eine Enthaltung einstimmig angenommen.
Herr Werner Otten übermittelte Grüße vom Kreisverband Land Hadeln.
Die Ortsbrandmeister Dirk Voltmer aus Westersode und Stefan Ahlf aus Althemmoor erhielten das Wort. Sie bedankten sich für die Einladung und übermittelten Grüße von ihren Kameraden. Sie freuten sich über die gute Zusammenarbeit .
Zettel mit den Unternehmungen des Ortsvereins Westersode/Althemmoor für 2019 lagen auf den Tischen.
Die erste Vorsitzende Erika Poppe beendete die Jahreshauptversammlung und verabschiedete alle Anwesenden und wünschte einen guten Heimweg.

zurück zur Übersicht