Über uns

Mitgliederversammlung in Lamstedt

Auf ein recht arbeitsreiches und sehr erfolgreiches Jahr blickte der DRK-Ortsverein Lamstedt zurück.

Im Mittelpunkt der Hauptversammlung in der Bördehalle standen die Tätigkeitsberichte, zahlreiche Ehrungen, Verabschiedungen und Wahlen.
„Unsere Angebote richteten sich an alle Altersgruppen von den Kindern bis zu den Senioren“, so die Vorsitzende Rita Fasel. Sie berichtete von der sehr gut besuchten Frühstücksrunde, bei der gute Laune angesagt war und den regelmäßigen Seniorentreffen mit selbst gebackenen Kuchen. Regelmäßig besuchten die Damen des Arbeitskreises die beiden örtlichen Seniorenheime und unterhielten die Bewohner mit Bingo und gemeinsamem Singen. Das erstmals angebotene Sommerfest im Steingarten stieß auf große Resonanz. Zwei Tagesfahrten standen ebenfalls auf dem Jahresprogramm. „Wir blieben unserem Ruf als Blutspenderhochburg treu. Zu den vier Terminen mit einer Typisierungsaktion kamen 836 Freiwillige, darunter 28 Neulinge.“
Das Waffelbäckerteam war auf verschiedenen Veranstaltungen im Einsatz. Das Tortenbüfett auf dem Lamstedter Schützenfest fand reichlich Abnehmer. Im Rahmen der Ferienpassaktion organisierten die Rotkreuzler eine Fahrt zum Serengetipark in Hodenhagen. Der Programmreigen klang mit dem Adventsbasar und der Weihnachtsfeier aus. Zuvor packten die Vorstandsmitglieder Weihnachtspakete für die Wunschzettelaktion des DRK-Kreisverbandes. „All diese Veranstaltungen konnten wir nur erfolgreich im Team bewältigen“, dankte Rita Fasel ihren Vorstandsmitgliedern und dem Arbeitskreis.
In der von Helga Pülsch und Hildegard Rohde-Brandenburger geleiteten Gymnastikgruppe halten sich 40 Damen regelmäßig mit Tanz, Singen und Gedächtnistraining fit.
Einige Veränderungen brachten die Vorstandswahlen. Neu gehören die Beisitzerinnen Helga Meyn, Käte Karsch, Anette Prill und Renate Nachtigall diesem Gremium an. Hildegard Rohde-Brandenburger fungiert weiter auf diesem Posten. Das Amt der Schriftführerin blieb vakant. Die Versammlung bestimmte Annemarie Günter zur Kassenprüferin. Rita Fasel bedankte sich bei Anette Beese, die 18 Jahre als Schriftführerin fungierte und Helga Pülsch, die ebenfalls 18 Jahre dem Vorstand als Beisitzerin angehörte, für ihr langjähriges Engagement. Außerdem verabschiedete sie Gerda Brandt nach siebenjähriger Vorstandstätigkeit. Sie bekleidete ein Jahr das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden.
Ein alljährlich wiederkehrendes Ritual sind die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Rita Fasel und der Hadler DRK-Kreisverbandspräsident Werner Otten zeichneten Käthe Mothes für 60-jährige Mitgliedshaft mit der Ehrennadel in Gold des Bundesverbandes aus. Die Ehrennadel des Landesverbandes Niedersachsen für 25-jährige Mitgliedschaft ging an Waltraut Hautop,
Irma Hesse, Renate Michaelis, Edeltraut Schomacker, Angela Stelling, Lioba Töbich, Monika Uhlemann und Lothar Wichern. Auf verschiedenen Ebenen im Ortsverein engagieren sich seit zwei Jahrzehnten Herta Dankers, Hildegard Rohde-Brandenburger, Erna Janssen und Helma Sielemann. Ihren Einsatz würdigte Werner Otten mit der Verleihung entsprechender Ehrenschleifen. Seit 15 Jahren ist Gerda Wagner dabei.
Beeindruckt von den vielfältigen Aktivitäten zeigte sich der stellvertretende Bürgermeister Dieter Lübke. „Der Ortsverein ist ein fester Bestandteil unserer Dorfgemeinschaft.“ Abschließend unterhielt Renate Berger die Gäste mit heiteren und besinnlichen Geschichten, mal auf hoch-, mal auf plattdeutsch.

zurück zur Übersicht