Über uns

Neue Vorsitzende in Armstorf

Ein voll besetztes Heimathaus ließ darauf schließen, dass etwas Besonderes bei der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsverein Armstorf anstand.

Es sollte eine neue Vorsitzende gewählt werden und das interessierte natürlich die Mitglieder. Der Führungswechsel verlief allerdings sehr reibungslos, da sich schnell eine Kandidatin bereit erklärte das Amt zu übernehmen. Die Langenmoorerin Katrin Pilzweger stellte sich vor und wurde einstimmig zur neuen 1. Vorsitzenden des DRK-Ortsverein Armstorf gewählt. Die stellvertretende Vorsitzende Rita Bremer übernahm die Laudatio für die ausscheidende Vorsitzende Margret Söhl. „Als Mitglied des Vorstandes ist man für die Geschicke des Vereines verantwortlich. Dir lag es am Herzen, dass der DRK-Ortsverein einen sinnvollen Platz im Armstorfer Dorfleben behält,“ erklärte Rita Bremer und bedankte sich bei Margret Söhl für sieben Jahre Zusammenarbeit. Über die gesamte Bandbreite des Traditionsvereines konnten sich die Mitglieder dann während der JHV informieren. Der Vorstand hatte die Zahlen zusammengetragen und stellte die einzelnen Projekte vor. An den zehn Begegnungsnachmittagen im örtlichen Heimathaus nahmen im letzten Jahr 309 Gäste teil. Die alljährliche Kaffeefahrt, organisiert von Renate Steffens, führte 39 Teilnehmer ins Alte Land Das „Rund-um-sorglos-Programm“ gefiel den Armstorfern genauso wie die Rundfahrt mit dem Apfelexpress durch den Obsthof der Familie Feindt. Auf große Resonanz stieß das gemeinsame Frühstück in Dornsode und am Lottonachmittag konnten 123 Gäste bewirtet werden. Höhepunkt des Vereinsjahres war aber die alljährliche Weihnachtsfeier im örtlichen Jugendzentrum. Die Kinder des JRK-Armstorf haben es wieder einmal geschafft ihre Talente einzusetzen, um die Anwesenden zu unterhalten. Der 24. Ferienpass mit zehn Aktionen wurde in den Schulferien vom JRK angeboten und es nahmen durchschnittlich 20 Kinder daran teil. Jeden Monat treffen sich die Mädchen und Jungen mit Lea Peters und Katrin Pilzweger zum Werken und Basteln. Chorleiterin Evelyn Steffens berichtete über die Auftritte der örtlichen DRK-Chorgruppe. Es wurden drei Gottesdienste mit Pastor Seydell musikalisch begleitet. Zu einem Liedernachmittag hatten die aktiven Sängerinnen ins Heimathaus eingeladen und konnten feststellen, dass sich die sangeskräftigen Gäste wohl fühlten. Für die Fitness der Senioren sorgt jede Woche Renate Buck. An ihrem Bewegungsprogramm nehmen zehn Interessierte teil. Über das Thema: Demenz und pflegende Angehörige informierte DRK-Ehrenamtskoordinator Bernward Kaltegärtner die Anwesenden. Die Diagnose Demenz bedeutet für den Erkrankten und deren Angehörige eine große Herausforderung. „Demenz kann jeden treffen,“ referierte er und wies auf den kürzlich in der DRK-Verbandszeitung „Wir vom DRK“ erschienene Bericht zu diesem Thema hin. Der DRK-Kreisverband Cuxhaven/Hadeln hält ein umfangreiches Angebot für die Servicebereiche der Betreuung von Betroffenen und älteren Menschen bereit.
Ehrungen:
25 Jahre Mitgliedschaft: Corinna Fenner, Brigitte Hildebrandt, Bärbel Müller, Heike Jenk, Käthe Lafrenz, Irma Lietzke, Karin Steffens.
40 Jahre Mitgliedschaft: Karin Böttcher.
50 Jahre Mitgliedschaft: Anneliese Buck, Elfriede Heinbockel, Maria Buck, Meta Kutsche, Grete Schulz, Lieschen Müller.

zurück zur Übersicht