Über uns

Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Steinau

Die Vorsitzende Angela Knett konnte auf der diesjährigen Mitgliederversammlung 40 Mitglieder sowie Gäste des DRK-Kreisverbandes, der Gemeinde und der Feuerwehr Steinau begrüßen.

Es folgte ein ausführlicher Bericht über die zahlreichen Aktivitäten des Ortsvereines die im Jahr 2018 in den Bereichen Seniorenarbeit und allgemeine Aufgaben durchgeführt wurden.
So wurden im letzten Jahr wieder zwei Seniorennachmittage im Gasthaus Voltmann in Bachenbruch veranstaltet. Zum Frühlingsfest spielte die Steinauer Theatergruppe und erntete mit ihrem plattdeutschen Stück reichlich Beifall. Auf der Weihnachtsfeier wurde den Gästen ein abwechslungsreiches Programm geboten. Zwischen gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern, die vom Posaunenchor Steinau begleitet wurden, unterhielt Pastor Thomas Hirschberg das Publikum mit einer heiteren Geschichte. Auch die Kinder des Kindergottesdienstes, mit ihrer Leiterin Hannelore Wilkens, traten auf und sangen schöne Weihnachtslieder und sagten Gedichte auf. Lustig wurde es bei dem Auftritt der Aerobic-Gruppe Steinau, die mit ihrem selbst genähten Outfit einen außergewöhnlichen, lustigen Tanz auf der Bühne hinlegten. Beide Veranstaltungen wurden jeweils von 100 Senioren und Gästen besucht. Die Damen des DRK Vorstandes servierten Kaffee und Kuchen. Anschließend gab es für Jedermann wieder eine reichhaltige Tombola.
Zusammen mit dem DRK-Ortsverein Odisheim wurden vier Blutspendetermine durchgeführt. Dabei konnten 244 Spender, darunter 7 Erstspender verzeichnet werden.
Nach wie vor fand im Holzschuhmacherhaus an jedem ersten Donnerstag im Monat ein gemütlicher Nachmittag statt. Dabei trifft man sich in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen.
Der Tagesausflug führte einen voll besetzten Bus nach Bad Bodenteich zum Erlebnishof Bauck, wo es auf eine Nutztiersafari ging. Auch eine Halbtagesfahrt mit einem Kaffeetrinken wurde organisiert.

Derzeit sei der DRK Ortsverein Steinau mit 171 Mitgliedern, darunter 7 beitragsfreien Mitgliedern sehr gut aufgestellt.
Die Leiterin der Gymnastikgruppe, Brigitte Esselborn, berichtete über zwei reine Damengymnastikgruppen, die sich montags und dienstags in der Sporthalle treffen. Die Damengruppe konnte im letzten Jahr schon ihr 5-jähriges Jubiläum feiern. Die Seniorengymnastikgruppe wurde 1988 gegründet, sodass im letzten Jahr das 30-jährige Jubiläum mit einem Frühstück gefeiert werden konnte. Das Motto lautet nach wie vor: Mach mit- bleib fit!

Bereitschaftsleiter Bernd von Holten gab einen Einblick in die Arbeit der Bereitschaft und berichtete mit Stand vom 31.12.2018 von 11 weiblichen und 3 männlichen Aktiven, die ein Durchschnittsalter von 29,5 Jahren aufweisen. Bei 72 Einsätzen hat die junge Gruppe 1.613 Einsatzstunden geleistet. Diese ergeben sich unter anderem aus Hilfeleistungen, Sanitätsdienst, Lehrgängen, Umzugsbegleitungen, Blutspendeterminen und Bereitschaftsabende. Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Rettungssanitäterin konnte durch Jurina Seipke erlangt werden. Zur Zeit befinden sich zwei weitere Mitglieder der Bereitschaft in der Ausbildung zur Rettungssanitäterin. Am Ende bedankte sich der Bereitschaftsleiter bei der Freiwilligen Feuerwehr für die gute Zusammenarbeit, bei dem Vorstand des Ortsvereins für die gute Unterstützung sowie bei seinen Kameradinnen und Kameraden für die stetige Einsatzbereitschaft.
Seitens des DRK Kreisverbandes überbrachte der Kreisverbandsvorsitzende Werner Otten herzliche Grüße und berichtete kurz über Neuigkeiten aus dem Kreis. Er war sehr erfreut über das gute Verhältnis, welches zwischen dem Ortsverein, der Bereitschaft und der Feuerwehr im Ort bestehe. Auch Bürgermeister Hans-Jürgen Mangels lobte die aktive Arbeit des DRK Ortsvereins sowie der Bereitschaftsgruppe und überbrachte die Grüße der Gemeinde.
Von Marita und Ina Kunde wurde die Tagesfahrt, die für den 13.06.2019 geplant ist, vorgestellt. Ziel wird das Nienburger Land sein, wo es ein großes Spargelessen und eine Besichtigung einer Imkerei geben wird.

Zusammen mit der Vorsitzenden, nahm Werner Otten die Ehrungen vor und verlas die jeweiligen Urkunden. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Gerda Tiedemann mit der silbernen Brosche ausgezeichnet. Die Brosche in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft konnten Christa Schulz und Helga Wilkens entgegen nehmen. Als Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement im DRK Arbeitskreis wurde Ina Kunde für ihre 20-jährige Tätigkeit gedankt und eine Auszeichnungsschleife überreicht. Ebenfalls eine Schleife für 5 Jahre im Arbeitskreis erhielten Renate Wörmke und Verena Lunden.

Die Vorsitzende Angela Knett bedankte sich bei den Einsatz der Bezirksdamen, die zu Geburtstagen und Weihnachten den Gemeindemitgliedern ab 80 Jahren sowie Ehejubilaren zur Goldenen und Diamantenen Hochzeit mit Glückwünschen und einem Präsent bedacht haben und außerdem auch die Frühjahrs- und Herbstsammlung durchgeführt haben.

Ein Dank galt am Ende auch dem Vorstand und allen ehrenamtlichen Helfern für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr sowie der Bereitschaft für die vielen geleisteten Einsatzstunden.

zurück zur Übersicht