Über uns

Jahreshauptversammlung in Odisheim

Aus dem Tätigkeitsbericht der 1. Vorsitzenden Monika Schmeelk ging hervor, dass der Ortsverein aus insgesamt 120 Mitgliedern besteht.

Auf der kürzlich im „Dorfzentrum Odisheim“ stattgefundenen Ordentlichen Mitgliederversammlung des DRK-Ortsverein Odisheim gab sie dieses bekannt. Zu Beginn begrüßte die erste Vorsitzende die zahlreich erschienenen Mitglieder.
Besonders begrüßte sie Renate Stolter vom Kreisverband Land Hadeln, Bürgermeister Stefan Skowron und Frau Sieglinde die Vorsitzende des DEO ist, Ehrenbürgermeister Erich Janssen mit Frau, sowie Ortsbrandmeister Thomas Stolter und die 1. Vorsitzende des TSV Odisheim, Barbara von Thaden.
Laut Bericht des letzten Jahres wurden wieder zwei Haussammlungen durchgeführt. Insgesamt wurden auch wieder vier Blutspende-Termine, im Wechsel, gemeinsam mit dem Ortsverein Steinau veranstaltet.
Sieben Helferinnen aus Odisheim waren bei den Blutspendeterminen, im Einsatz.
Die Bezirkshelfer machten im letzten Jahr wieder, 33 Geburtstagsbesuche und Heimbesuche.
Es fand wieder eine Theaterfahrt statt und eine Fahrradtour. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Steinau und der Freiwilligen Feuerwehr Odisheim und dem DRK-Steinau veranstalteten wir erstmals einen gemeinsamen Ball, im Landgasthof „Schützenhof“ Voltmann Inhaber. Phillip Plate in Steinau -Altbachenbruch, der sehr gut besucht war.
Das gemeinsame Frühstück fand zweimal im Jahr statt und fand rege Beteiligung.
Unsere Ferienpassaktion veranstalteten wir wieder zusammen mit dem TSV- Odisheim auf dem Odisheimer Sportgelände in der Halle. Es fand ein „Human Soccer“ Turnier statt, bei dem die Kinder viel Spaß hatten.
Unsere große Senioren- und Mitgliederfahrt zusammen mit dem Ortsverein Ihlienworth führte uns nach Groningen in den Niederlanden. Die kleine Nachmittags-Seniorenfahrt viel mangels Beteiligung leider aus.
Gemeinsam mit dem DRK-Ihlienworth sind wir mit einem Bus zum Weihnachtsmarkt nach Oldenburg gefahren.
Ebenfalls haben wir uns auch wieder an der Wunschzettelaktion des Kreisverbandes beteiligt und Geschenke für Kinder gepackt.
Auch das Erntedankfest und der Vorweihnachtliche Markt wurden von einigen Helferinnen tatkräftig unterstützt.
Das Hauptaugenmerk aber richtete sich wie bisher auf die Betreuung der älteren Einwohner in der Gemeinde.
Einmal im Monat, im Winterhalbjahr, findet ein Seniorentreffen im Dorfzentrum, statt. Hierbei wird dann geklönt oder es werden plattdeutsche Gedichte und Geschichten vorgelesen sowie Gesellschaftsspiele und Karten gespielt.
An der Senioren-Adventsfeier, die wieder im Dorfzentrum stattfand, nahmen wieder zahlreiche Senioren und Gäste teil.
Für die über 80- jährigen Einwohner der Gemeinde und die kranken Mitglieder wurden Weihnachtspäckchen gepackt und von den Bezirkshelfern überreicht.
Zum Abschluss ihres ausführlichen Berichtes bedankte sich die erste Vorsitzende noch bei den Seniorenhelferinnen Karin Pfeif und Elke Weyts sowie bei allen Helferinnen für die gebackenen Kuchen zu den Seniorennachmittagen.
Bereits seit über 15 Jahren haben wir eine Gymnastikgruppe unter dem Motto „Bewegung bis ins Alter“ die sich jeden Donnerstagnachmittag von 14:15 – 15:15 Uhr in der Sporthalle trifft und von den Übungsleiterinnen Elke Weyts und Marta Harms gesundheitsgerecht und mit viel Spaß und Freude geleitet wird. Alle haben viel Spaß miteinander und würden sich noch über weitere Mitstreiter in den Übungsstunden freuen. Für ihr besonderes Engagement als Übungsleiterinnen der Gymnastikgruppe erhielten Elke Weyts und Martha Harms je einen Blumenstrauß als Dank.
Im Tagesordnungspunkt Wahlen stand die Wahl der Beisitzerinnen und zweier neuer Bezirkshelfer an. Als Beisitzerinnen wurden Kerstin Fitter-Hess, Karin Pfeif und Elke Weyts einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Einstimmig wurden Anette Golz und Marion von See zu neuen Bezirksdamen, gewählt.
Als neue Kassenprüferin fungiert Elke Plate für die nächsten zwei Jahre.
Renate Stolter überbrachte die Grußworte des Kreisverbandes und bedankte sich bei den Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit im letzten Jahr. Dann berichtete sie noch über die weiteren Aktivitäten des Kreisverbandes und Neues vom DRK. Darin gab sie bekannt, dass Dr. Klaus Pellnitz neuer Kreisverbandsarzt sei.
Bürgermeister Stefan Skowron bedankte sich für die Hilfe bei den örtlichen Aktivitäten und die tolle Arbeit mit und für die Senioren. Außerdem überbrachte er die Grüße vom Gemeinderat sowie Rat und Verwaltung der Samtgemeinde Land Hadeln. Dann berichtete er noch über den aktuellen Stand des Dorfes. Dabei hob er die Europawahl und die Wahl des Landrates im Mai besonders hervor. Außerdem appellierte er an alle, zur Vermeidung des Plastikmülls beizutagen.
Der Odisheimer Ortsbrandmeister Thomas Stolter bedankte sich für die Gute Zusammenarbeit mit dem Ortsverein, die er sich auch weiterhin so wünsche.
Nun fanden noch Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder statt, die von Renate Stolter vorgenommen wurden.
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Anni Harms und Brigitte Bach geehrt.
Für 40 Jahre Elke Plate sowie für 50-jährige Mitgliedschaft und Verabschiedung aus dem aktiven Dienst wurde Marga Heß geehrt. Außerdem wurden für 50-jährige Mitgliedschaft Eva von Thaden, Giesela Janssen und Alma Noack ausgezeichnet, für 70-jährige Mitgliedschaft wurde Johanna Aldach geehrt, die aber leider nicht anwesend war, und ihre Ehrung später im Seniorenheim erhalten wird.
Neu im Programm ist das Handarbeiten unter der Leitung von Gertrud Hess. Es werden Strümpfe gestrickt und andere Handarbeiten gemacht. Außerdem wurden noch weitere Termine bekanntgegeben, die im Jahre 2019 stattfinden und noch im einzelnen in der NEZ bekanntgegeben werden.

zurück zur Übersicht