Über uns

DRK in Abbenseth zog Bilanz

Mit einem Rückblick auf das Jahr 2018 begann die diesjährige Versammlung..

Die erste Vorsitzende Silke Müller erinnerte an zahlreiche Aktivitäten, wie den Ausflug mit der Moorbahn in Ahlen-Falkenberg, den Aufenthalt in Krautsand und die Urlaubsfahrt in den Bregenzer Wald. Ein großes Ereignis war ohne Frage das 50-jährige Jubiläum des Ortsvereines mit einem abwechslungsreichen Programm und vielen Besuchern. Silke Müller dankte dem Vorstand für die große Unterstützung.
Gerlinde Ehlers wurde einstimmig in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt.
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Marlis Stelling, Gerlinde Steffens und Gerda Buchert geehrt und mit einem Blumenstrauß und Urkunde belohnt. Ebenfalls 25 Jahre Mitglied im DRK-Abbenseth sind Christa Wegner und Trinchen Kohrs, die allerdings nicht anwesend waren.
Der Veranstaltungskalender 2019 ist prall gefüllt: Am 30.3. findet das Seniorenfrühstück statt. Falls die Resonanz ebenso überwältigend wie im letzten Jahr ausfällt, wird wieder auf das Feuerwehrhaus ausgewichen.
Zur „Fahrt ins Blaue“ starten die Senioren am 3.7. Am 5.7. wird bei hoffentlich sommerlichem Wetter gegrillt.
Vom 31.8. bis 7.9. fährt das DRK nach Ried im Oberinntal (Österreich). Es werden von dort Tagesfahrten unternommen, es bleibt aber auch Zeit um die Wellness-Einrichtungen des 4-Sterne-Hotels zu genießen. Wer Interesse hat, meldet sich bei Marga Müller. Die Abbensether freuen sich über zahlreiche Mitfahrer.
Weitere Termine sind am 21.9. Mitglieder-Frühstück mit Herbstversammlung, am 3.10. Lotto-Nachmittag, am 28.11. wird wie in jedem Jahr gemeinsam mit dem DRK-Mittelstenahe der Weihnachtsmarkt in Oldenburg besucht. Die letzte Veranstaltung des Jahres ist die Weihnachtsfeier am 1.12.
Für den geplanten Besuch bei Ulex in Neuhaus sowie für das Kochen bei der EWE gibt es noch keine festen Termine. Diese werden noch bekannt gegeben.
Außerdem steht die Renovierung der DRK-Räume an, da gibt es viel zu tun.

Anja Söhl, stellvertretende Präsidentin des Kreisverbandes, gab einen kurzen Einblick in deren Arbeit. 29 Ortsvereine zählt der Verband mit 7.469 Mitgliedern. Sie berichtete von den Blutspendeterminen, dem Hausnotruf (den derzeit 1.200 Kunden nutzen) sowie den angebotenen Erste-Hilfe-Kursen, den jeder mal auffrischen sollte. Sie erinnerte an die Tatsache, dass im Mitglieds-Beitrag ein kostenloser Inland-Rückholdienst im Krankheitsfall enthalten sei.

zurück zur Übersicht