Über uns

JRK Hollen beschäftigte sich mit dem Leben von Henry Dunant

Das JRK Hollen hatte sich anlässlich des 50-jährigen Bestehens des DRK-Ortsvereins Hollen, im Frühjahr 2018, einen Vortrag über die Entstehung des Roten Kreuzes überlegt.

Der in dieser Hinsicht wichtigste Mann ist der Schweizer Henry Dunant, er ist nämlich der Gründer des Roten Kreuzes. Aus verschiedenen Geschichtsquellen ließ sich ein Text über das Leben Dunants schreiben. Die Bilder wollten die Jugendlichen allerdings nicht nur aus dem Internet und Büchern kopieren, sondern selbst als Schattenlichtbilder anfertigen. Mit großer Begeisterung begannen die JRKler mit der Planung. Anhand des Textes wurden verschiedene Motive, wie zum Beispiel das Versorgen von Verwundeten oder Kanonen mit und ohne Mündungsfeuer überlegt. Diese wurden dann auf Tonkarton aufgezeichnet und nach Art des Scherenschnitts ausgeschnitten. Dann wurde Transparentpapier in einen passend großen Rahmen aus Karton geklebt, hinter welchem die Scherenschnitte platziert wurden. Mit Hilfe einer Stehlampe konnten nun die Bilder durchleuchtet und abfotografiert werden. Dadurch entstand eine Digitalversion, welche mit Hilfe eines PowerPoint Programms, eines Computer und einem Beamer auf eine Leinwand projiziert werden konnte. Im Internet ließen sich außerdem Familienfotos, Gemälde und diverse andere Bilder aus Dunants Leben und Werk finden. Durch die verschiedenen Scherenschnitte, Fotos und Gemälde und die Kombination aus den drei verschiedenen Stimmen der Vorleser, wurde es ein abwechslungsreicher Vortrag für Auge und Ohr. Der Vortrag fand so großen Zuspruch, dass die Jugendlichen ihn im kommenden Juni bereits zum 5. Mal und diesmal bei der DRK-Mitgliederversammlung im Familienzentrum Hemmoor darbieten werden.

zurück zur Übersicht