Archiv 2018

Über uns >> Archiv 2018

„Gemeinsam statt einsam“ beim DRK Otterndorf gefeiert

Weihnachten ist nicht nur Zeit für heitere Besinnlichkeit.
Es ist, und das ist wirklich wahr, für viele Leute wunderbar.
Doch für andere Menschen bedeutet es nur Tage der Trauer und Tortour.
Die Einsamkeit, sie lastet schwer, aber an Weihnachten noch mehr.

Mit diesen Worten begrüßte der Vorsitzende Christoph Arp die Teilnehmer und Gäste am Heiligabend in den Räumen des DRK-Zentrums in Otterndorf. Es ist bereits Tradition, das auch in diesem Jahr freiwillige Helfer vom DRK-Ortsverein Otterndorf e.V. Alleinstehenden ein paar Stunden besinnliche, fröhliche Weihnacht ermöglichten.

Gemeinsam, statt einsam zu Haus, konnten an diesem besonderen Tag 34 Gäste aus Otterndorf und umliegenden Orten bei Kaffee, Kuchen, Punsch, Würstchen und Kartoffelsalat, weihnachtlichen Klängen, Geschichten und Gedichten ein paar frohe Stunden verbringen. Am Freitag vor Heiligabend wurde der Saal geschmückt, die Tische eingedeckt und weihnachtlich durch die Mitinitiatorin dieser Feier, Helga Rieper dekoriert. Eine reichlich gefüllte Tafel und die persönlichen Gaben für alle Teilnehmer wurden den Organisatoren durch den EDEKA-Markt Keil und diversen Spendern ermöglicht. Das Team der Ortsvereinsvorsitzenden des DRK Land Hadeln stellte selbst gebastelte lustige Figuren zur Verfügung. Torten wurden gespendet und die Bäckerei Schröder ergänzte noch mit einem Blechkuchen. Zu den traditionell gereichten Würstchen der Otterndorfer Schlachterei Kindler gab es schmackhaften Kartoffelsalat, den Frau Illa Feil zubereitet und gespendet hatte. Ein Dank an alle Helfer, Birgit Huster, Helga Rieper, Marianne und Horst Jarck, Anne und Georg Scheffler und Klaus Witt, die alle selbstlos ihre Hilfe angeboten hatten ebenso wie Marion Imeri und Franziska Reisen vom Kreisverband. Das Helferteam um den Ortsvereinsvorsitzenden Christoph Arp versprach, auch im nächsten Jahr diese Veranstaltung durchzuführen und dankte allen Beteiligten, den Sponsoren und Spendern sowie dem Otterndorfer Bürgermeister Thomas Bullwinkel, der diese Runde mit seiner Frau besuchte und zwei Nachbarskinder eingeladen hatte, Sophia Fölz und Sophie Heller, die die Gäste musikalisch unterhielten. Der Vorsitzende des DRK Kreisverbandes Land Hadeln, Herr Werner Otten, überbrachte den Teilnehmern Grüße und dankte dem Otterndorfer DRK für die Feier. Manfred Prylepa sorgte für An- und Abtransport der nicht mehr so fitten Teilnehmer mit dem Vereinsbus. Herzlichen Dank auch für seine gespendete Zeit.

zurück zur Übersicht