Über uns

Die Bereitschaft war wieder vertreten beim 111. Dobrock Reitturnier

Zu den alljährlichen Helfern zählte auch wieder der Bereitschaftsdienst des DRK-Ortsvereins Wingst.

An den 4 Turniertagen waren diese mit 16 Sanitätern aus der Bereitschaft Wingst, 3 Sanitätern aus der befreundeten Bereitschaft Dorum und 10 Rettungssanitätern und Notfallsanitätern, die den Rettungswagen besetzt haben, ehrenamtlich an über 750 Stunden im Einsatz. Sie waren mit 2 Mannschaftstransportwagen, 2 Anhängern und einem Rettungswagen ständig vor Ort präsent. Der Einsatz bedarf guter Organisation und Einteilung der Hilfskräfte, damit der Transport der Ausrüstung und Aufbau der Zelte (bei dieser Veranstaltung waren es zwei) auch klappt. Da die Bereitschaft im letzten Jahr einen neuen Anhänger erhalten hat, gestaltete sich der Transport diesmal nicht ganz so schwierig. An den Turniertagen mussten zum Glück nur kleinere Hilfeleistungen getätigt werden. Ein gequetschter Daumen musste versorgt werden und Wespenstiche mussten behandelt werden.Dank gilt der Bereitschaftsleitung Rene Herchenhan, Yvonne Kühne und ihren Helfern für ihren ehrenamtlichen unermüdlichen Einsatz. Jeder hatte seine Aufgabe und hat diese zur vollsten Zufriedenheit erfüllt.

zurück zur Übersicht