Über uns

Notfallsanitäter-die neue Ausbildung erstmals im Land Hadeln

Seit dem 1. August ist es soweit: zwei Auszubildende als Notfallsanitäter/in haben ihre Ausbildung im Rettungsdienst begonnen.

Sie haben sich zwischen 60 Bewerbern/-innen durchgesetzt. Da die Ausbildung als Notfallsanitäter/in an bisher wenigen Standorten in Niedersachen stattfindet, war der Andrang groß einen Ausbildungsplatz zu ergattern. Ein großer Zugewinn für den Rettungsdienst des DRK Cuxhaven/Hadeln gGmbH. Der Beruf des Notfallsanitäters hat seit 2014 den bisherigen Rettungsassistenten als höchste, nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst abgelöst. Die duale Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/in ist bundesweit einheitlich geregelt. Sie dauert 3 Jahre und findet Blockweise an der Rettungsschule Goslar und an den Lehrrettungswachen Otterndorf und Hemmoor statt. Die verbesserte Ausbildung spiegelt sich in mehr Kompetenz und Verantwortung am Patienten wieder. So war auch die Eingewöhnungsphase mal ganz anders. Die Praxisanleiter setzten auf Teambildung. Da waren auch die Azubis überrascht, dass es am zweiten Tag direkt in den Kletterpark nach Sahlenburg ging. „Gegenseitiges Vertrauen und auch mal Ängste überwinden seien wichtige Kompetenzen in der Ausbildung“, sagte Stefan Vock, einer der Praxisanleiter. Nach den aufregenden ersten Tagen an den Rettungswachen, mussten die Auszubildenden auch schon direkt nach Goslar, um dort die ersten theoretischen Inhalte des Berufs kennenzulernen. Wir wünschen den Azubis für die Zukunft viel Freude und Erfolg bei der Ausbildung als Notfallsanitäter.

zurück zur Übersicht