Über uns

Mitgliederversammlung im DRK Ortsverein Cadenberge

Auf ein erfolgreiches Jahr konnte Antje Rohwedder bei der diesjährigen Mitgliederversammlung zurückblicken.

So konnte sie nach dem Verlesen der DRK Grundsätze und der Regularien den zahlreichen Gästen über viele Stunden ehrenamtlicher Arbeit in den verschiedenen Gruppen und von mehreren nette Ausflüge berichten.
Das fand auch viel Anklang bei Bürgermeister Wolfgang Hess, der sich im Namen der Gemeinde herzlich für das vielfältige Engagement bedankte .
Nach einem kleinen Imbiss berichtete Antje Rohwedder über den Adventskaffee , auf dem traditionell die Ehrungen vorgenommen werden und über den Ball zusammen mit der Plattdeutschen Theaterbühne, der gut besucht war. Auf Grund der guten Kassenlage konnte sie dann von zwei Seniorenfahrten berichten, die vom Ortsverein aus Spendenmitteln bezuschusst werden, damit alle Einwohner teilnehmen können. Ein Jahresausflug ging nach Hamburg, eine Shopping Tour nach Harburg und im Rahmen der Blutspende gab es für alle Helfer eine Fahrt zum NDR nach Hamburg. Gut besucht waren die Blutspendetermine, die vier mal jährlich veranstaltet werden und wo es ein von vielen Helfern gestaltetes Buffet gibt. Circa 15 Helfer werden so für jeden der Termine benötigt und Irene Wischhusen sprach für die Hilfe ihren Dank aus.
Anschließend konnte sie noch berichten, dass wieder ein Projekt von der Stiftung Blutspende zusammen mit der Grundschule und dem Ortsverein abgeschlossen werden konnte . So wurde unter anderem ein großer Tisch für die Küche der Grundschule angeschafft. Claudia Grantz berichtete über die Ferienpaßaktion, bei der mit den Kindern gekocht und gebacken wird und es inzwischen selbstverständlich ist, dass die Kinder ihre Leckereien in den Seniorenwohngruppen verteilen. Dort ist der Ortsverein auch mit einigen Frauen an vielen Tagen im Jahr präsent um mit den Bewohnern zu singen, rätseln oder einfach zum Klönen. Herma Fick, Luise Ehler und Ingrid Jungclaus berichteten dann über die Aktivitäten in den verschiedenen Gruppen der Plattdeutschen Senioren, des Seniorennachmittages sowie der Tanzgruppe, die sich alle regelmäßig treffen. Ein Dank ging hier auch an die Fahrer des Seniorennachmittages, die die Senioren von zuhause abholen. Ebenso ging ein herzlicher Dank an die Bastelgruppe um Hanna Herzig. Nach dem Bericht von Karin Stier über eine gesunde Kassenlage und der Vorstellung des neuen Haushaltsplanes sprach Bernward Kaltegärtner im Namen des Kreisverbands seinen Dank an den Ortsverein aus und hielt dann einen gelungenen Vortrag über Möglichkeiten und Chancen, möglichst lange im Alter in der eigenen Wohnung leben zu können.

zurück zur Übersicht