Über uns

Bärbel von Thun weiter Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Kehdingbruch

Jahresbericht zeugt von zahlreichen Aktivitäten

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins im Kedingbrucher Gemeinderaum ließ Vorsitzende Bärbel von Thun noch einmal das abgelaufene Jahr Revue passieren. Alle Veranstaltungen waren, mit durchschnittlich 24 Personen, gut besucht. Dabei nehmen immer mehr Männer an den monatlichen DRK-Treffs teil. Besonders beliebt sind das Grillen, das Frühstück sowie die Ausflüge. Doch auch interessante Reiseberichte waren im Veranstaltungsprogramm genauso wie die Weihnachtsfeier. Diese wird traditionell gemeinsam mit der Kirchengemeinde gestaltet.
Dabei lockern weihnachtliche Gedichte, Geschichten und Gesang das gemütliche Kaffeetrinken auf. Erfreut zeigte sich Bärbel von Thun, dass die Zahl der Mitglieder nun die Schallmauer von 100 erreicht hat und auch junge Menschen den Weg in den Ortsverein finden.
Nachdem Schatzmeisterin Sonja Grunewald den positiv abschließenden Kassenbericht vorgelegt hatte, ging die stellvertretende DRK-Kreisvorsitzende Renate Stolter ausführlich auf Verbandsangelegenheiten ein. So erwähnte sie die geplanten Neubauten einer Altenpflegestätte in Cadenberge sowie eines Pflegeheims in Otterndorf. Grußworte der Gemeinde und Verwaltung übermittelte der stellvertretende Bürgermeister Hartwig Meyer. Pastor Berd Hitzegrad hob die gute Zusammenarbeit von DRK und Kirchengemeinde hervor.
Bei der Wahl zum Vorstand wurde Bärbel von Thun einstimmig im Amt der ersten Vorsitzenden bestätigt. Die Posten der stellvertreten Vorsitzenden sowie der Schriftführerin bleiben auch weiterhin unbesetzt.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Roten Kreuz erhielten Erika Meyer, Ilse Martens, Ingrid Ehlers und Irmgard von Thun, die auch viele Jahre dem Vorstand angehörte, Ehrennadel und Urkunde. Für Loni Drescher und Hans-Heinrich Rehm werden die Auszeichnungen nachgereicht.
Mit großem Interesse wurde der Lichtbildervortrag „Wohnen und Leben im Alter“ von DRK-Ehrenamtskoordinator Bernward Kaltegärtner aufgenommen. Er zeigte auf, wie der vorhandene Wohnraum altersgerecht gestaltet und umgebaut werden kann und wies auf eine ehrenamtliche Wohnberatung im Bereich des Landkreises Cuxhaven hin.
Für die kommenden Monate sind 15.Mai ein Spargelessen und am 5.Juni eine Tagesfahrt, gemeinsam mit DRK-Ortsverein Bülkau, nach Büttenwarder geplant. Die jährliche Fahrt ins Blaue ist für den 12.Juni vorgesehen. Am 10.Juli hält Frau Engelke, Medem-Apotheke, einen Vortrag über das richtige Einnehmen von Medikamenten. An dem Kursus “Erste Hilfe am Kind“ können gegen eine Gebühr auch Nichtmitglieder teilnehmen. Die letzte Veranstaltung vor der Sommerpause ist das Grillen beim Gemeinderaum.

zurück zur Übersicht