Über uns

„MANV-T“- und „MANV-PA“- Alarm für die Bereitschaften des Kreisverbandes Land Hadeln

Am Mittwoch, den 28. Februar 2018 gab es für alle Bereitschaften aus Land Hadeln Alarm.

Als Bestandteil des erweiterten Rettungsdienstes des Landkreises Cuxhaven wurden an diesem Vormittag um 10:04 Uhr alle Rettungswagen der DRK- Bereitschaften Land Hadeln sowie die Bereitschaften Hemmoor, Nordleda, Steinau, Wanna und Wingst zu einem Massenanfall an Verletzten Transport und Patientenablage (MANV-T und MANV-PA) mit bis zu 25 Verletzten bzw. Betroffenen alarmiert. Mit dabei waren auch alle Rettungswagen aus Hemmoor und Nordleda. Einsatzort war die Carl-von-Ossiettzky-Schule in Bremerhaven-Geestemünde. In der Alarmmeldung hieß es, dass Gas in naturwissenschaftlichen Räumen ausgetreten sei. Nachdem einige Schüler über Übelkeit, Schwindel und Husten klagten, wurden rund 600 Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrer evakuiert. Eine Schülerin musste zur Behandlung in eine Klinik gefahren werden. Sieben weitere Schüler wurden vor Ort notärztlich versorgt. Die Feuerwehr konnte keine erhöhten Gaswerte feststellen. Bereits nach einer Stunde konnte der Unterricht wieder aufgenommen werden. Die Polizei wird nun ermitteln, was den Gasalarm ausgelöst haben könnte. Alle Rettungswagen und Bereitschaftskräfte konnten noch während der Anfahrt gestoppt werden und wieder einrücken. Dieses war innerhalb von nur acht Wochen der zweite „MANV-Alarm“.

zurück zur Übersicht