Über uns

Bericht Von OV Mittelstenahe

Am 29. August, dem zweiten Blutspendetermin 2017, „tobte der Bär“ beim DRK-Ortsverein Mittelstenahe.

Statt der üblichen rund 80 Freiwilligen fanden 276 Männer und Frauen den Weg in die „Ole Dörpschool Nordohn“, um sich diesmal typisieren zu lassen. Die Rotkreuzler aus der Nordbörde hatten mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zu diesem Termin eingeladen, um für einen an Leukämie erkrankten jungen Mann aus der Börde Lamstedt einen geeigneten Spender zu finden.
„157 Personen, darunter 44 Erstspender, stellten an diesem Tag 500 Milligramm ihres kostbaren Lebenssaftes zur Verfügung“, stellte die Vorsitzende Simone Steffens auf der Hauptversammlung im Gasthaus Katt erfreut fest. „Wir kamen im letzten Jahr auf insgesamt 297 Blutspender.“ Sie berichtete vom sehr gut besuchten Frühstückstreff und einem Vortrag über Patientenverfügungen. Im Rahmen der gemeindlichen Ferienpassaktion und der Ortsverein die Kinder zu einem Spielenachmittag ein.
Eine Nachmittagsfahrt führte zum Moorhof in Augustendorf, die Abendfahrt in die Samtgemeinde Geestequelle. Die Kleiderkammer verzeichnete 106 Besucher. Zu den Kaffeenachmittagen kamen 138 Senioren. Auf eine besonders große Resonanz stieß der Kinderlottonachmittag mit 110 kleinen Gästen. Zum Jahresausklang wurde der Weihnachtsmarkt in Oldenburg besucht und eine Weihnachtsfeier für Mitglieder und Freuden organisiert.
Keine Probleme bereitete es, die Vorstandsposten zu besetzten. Die Versammlung bestätigte die Beisitzerinnen Bärbel Jungclaus, Cornelia Fastert und Andrea Söhl sowie die Bezirksdame Margret Löffler. Die Kasse prüfen Ilse Meyer und Ella Stelling.
Umfangreiche Ehrungen standen ebenfalls auf der Tagesordnung. Die stellvertretende DRK-Kreisverbandsvorsitzende Anja Söhl und Simone Steffens zeichneten Margret Löffler für 30-jährige Vorstandstätigkeit mit einer Ehrenschleife des Kreisverbandes aus. Die goldene Ehrennadel des Bundesverbandes für 50-jährige Mitgliedschaft ging an die Ehrenvorsitzende Erika Wilkens, Auguste Ahrens, Renate Dieckmann, Else Klemp, Käthe Lafrenz, Erika Müller, Annemarie Peters, Gesine Söhl, Christa Tiedemann, Hertha Wilkens und Hans Wilkens.
Vor einem Vierteljahrhundert traten ein: Elfriede Baack, Silvia Robohm, Simone Podendorf, Britta Pingel, Sonja Plate, Christa Hadeler, Heike Sticht und Gitta Ottens. Sie erhielten die silberne Ehrennadel des Landesverbandes Niedersachsen.
Abschließend berichtete Anja Söhl über die neueste Entwicklung auf Kreisebene. Der stellvertretende Bürgermeister Rainer Möller lobte das ehrenamtliche Engagement des Ortsverbandes.

zurück zur Übersicht