Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Armstorf Blutspender sind Lebensretter.

Hohe Wertschätzung erhalten Blutspender beim Deutschen Roten Kreuz für ihre freiwillige und unentgeltliche Blutspende für Schwerkranke oder Verletzte in ihrer Region.

für viele Erkrankungen sind aus menschlichem Blut gewonnen Präparate oft die einzige Behandlungs- oder Heilungsmöglichkeit.
Mit jeder Blutspende von einem halben Liter kann man bis zu drei Patienten helfen, gesund zu werden. Mit der Entscheidung Blut zu spenden übernehmen die Spender Verantwortung für die Genesung von kranken Mitmenschen. Während der Blutspendenaktion in Armstorf konnten die Blutspender gleichzeitig an einer vom ADAC initiierten Kampagne teilnehmen.
In Kooperation mit dem Blutspendedienst NSTOB hatten sich die beiden Partner zum Ziel gesetzt, in dem Zeitraum Juli und August 100.000 Menschen zur Blutspende zu bewegen. Es gab ein Fahrtsicherheitstraining zu gewinnen.
Zur Blutabnahme in Armstorf hatten sich 78 Spender, davon 3 Erstspender eingefunden. Für die Betreuung vor Ort sorgten das Blutspendeteam 14 aus Fallingbostel und die Servicedamen der Ortsgruppe. Dass alles hervorragend lief, davon überzeugten sich auch die Mehrfachspender. Der Armstorfer Henning Buck kam schon 30 Mal zum Spenden und Michael Bischoff gab die 20. Spende ab. Die erste Vorsitzende Margret Söhl ließ sich ebenfalls Blut abnehmen und erhielt die Auszeichnung für die 50. Beteiligung. Der nächste Blutspendetermin beim DRK-Ortsverein Armstorf ist auf Donnerstag, 30. November festgelegt. Das Team möchte schon jetzt darauf hinweisen, dass an diesem Sendetermin eine Typisierungsaktion in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stammzellspenderdatei (DSD) durchgeführt wird.

zurück zur Übersicht