Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

DRK Hollen auf Sommertour

Traditionell im Spätsommer fährt die DRK-Ortsgruppe Hollen mit ihrer Mittwochstruppe des Trainings für Geist und Körper auf eine spannende Tagestour.

In diesem Jahr ging es in die Heide. Organisiert von Ilse Bahr und Meta Stauga fanden sich bei strahlendem Sonnenschein über 40 Hollener beim Treffpunkt ein, um nach einer Fahrt entlang der Obstbäume des Alten Landes in Buchholz die fachkundige Reiseleitung in Empfang zu nehmen.
In der Region rund um Munster, einer kleinen Stadt im Heidekreis, wurde auch das aktuelle Thema „Wolf“ angesprochen und Erfahrungen zur Situation in der Börde ausgetauscht – Isegrim ließ sich aber nicht sehen, wie die Hollener beruhigt feststellten. Weiter ging es zum farbenfrohen Heidegarten in Schneeverdingen. Im Landschaftsschutzgebiet Höpen wurde die Reisegruppe von einer wahren Farbvielfalt überrascht, denn ganzjährig blühen über 150 verschiedene Heidesorten in dieser einmaligen Anlage. „Ich hab mich gewundert, wie viele verschiedene Heidearten es gibt und wie arbeitsintensiv die Pflege dieser Anlage ist“, stellte Karin Tiedemann fest.
Als Belohnung für den Rundgang durch Flora und Fauna gab es anschließend zur Stärkung ein großes Stück Buchweizentorte.
Der Rückweg von Schneeverdingen in die Südbörde verging für die Gruppe wie im Flug, denn es wurden zahlreiche Lieder angestimmt und die meisten sangen laut und fröhlich mit.
Mit einem gemütlichen Abendessen in der Hollener Mühle und netten Anekdoten des Tages ließ man den Ausflug beschwingt ausklingen.


zurück zur Übersicht