Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Ferienfahrt der Tagesgruppe Cadenberge

In diesem Jahr ging es für die Tagesgruppe nicht, wie die 2 Jahre zuvor, nach Berlin/Ketzin,

Sondern in ein Naturfreundehaus in Hannover. Für die Kinder hatte dieses eine schöne Lage, nicht direkt im Zentrum, sondern eher etwas abseits im Grünen. Somit bot das Haus, welches wie eine Art Ferienhaus/Jugendherberge aufgebaut war, viel Spiel und Tobe- Möglichkeiten.
Am Montag, den 10. Juli begann das Abenteuer der Tagesgruppe. Am späten Nachmittag kam die Tagesgruppe im Naturfreundehaus an. Nach neugierigem Erkunden des Hauses sowie Zimmer aufteilen und Betten beziehen, ging es gemütlich zum Abendbrot. Zum ersten Mal konnte man Aufregung in den Gesichtern der Kinder sehen, da im Naturfreundehaus nur vegetarisches Essen angeboten wird. Glücklicherweise gab es Pizza und vieles mehr. „Abend gerettet!“ Nach dem Essen ließen alle den Abend gemütlich bzw. actionreich ausklingen und freuten sich auf den nächsten Tag. Am Dienstag fuhren alle gemeinsam ins Sea Life. Dort konnten alle möglichen Arten von Fischen und Reptilien beobachtet werden. Außerdem durften Krabben und Seesterne angefasst werden. Einige der Tagesgruppenkinder wurden einem Vertrauenstest unterzogen. Wer lange genug ruhig seine Hand ins Aquarium der Putzgarnele halten konnte, wurde mit einer Reinigung der Hand von dieser belohnt. Dies gelang nicht vielen.
Besonders aufregend war für die Kinder jedoch ein Kampf zwischen zwei Eidechsen. Gespannt hockten sich die Kinder zu ihnen und schauten zu, bis beide Echsen verschwanden. Nach diesem aufregendem Erlebnis ging es nachmittags noch weiter in die Stadt. Die Kinder wollten gerne etwas von ihrem Taschengeld loswerden. Schnell wurde auch eine Möglichkeit gefunden. Ein 1-Euro-Shop, indem die Kinder einige Fidget Spinner (Handkreisel) und Süßkram kauften. Danach schlenderten alle noch durch die Stadt, bis es dann zurück zum Abendbrot essen ging. Auch dieses Essen schmeckte allen. Der dritte Tag in Hannover war leider etwas regnerisch, sodass die Tagesgruppe in eine Spielscheune fuhr. Mit einer Art Kletterlabyrinth, Trampolins, Hüpfburgen und vielen weiteren Attraktionen, konnten sich alle Kinder sowie manche Erwachsene den Tag über richtig auspowern. Frisch geduscht und gesättigt schlüpften alle in ihre Betten. Den letzten Tag vor der Abreise stand ein Besuch im Freizeitpark „Rusti Land“ an. Dieses war ein besonderer Wunsch einiger Tagesgruppenkinder, da zu dem Park ein Dino-Erlebnisbereich gehört. Viele Fahrgeschäfte wurden - mit manchmal flauen Gefühl in der Magengegend – dennoch mit viel Spaß genutzt.
Am letzten Tag begaben wir uns auf die Rückreise. Beeindruckend war, dass diese Reise für einige Kinder, die erste Reise ohne Eltern war. Doch keines der Kinder hatte Heimweh. Wohlbehalten - wenn auch übermüdet konnten die Kinder den Eltern übergeben werden. Auch die Betreuer brauchten einige Tage der Tiefenentspannung, bevor sie ihren wohlverdienten Erholungsurlaub genießen konnten.

zurück zur Übersicht