Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Ortsverein Westersode reiste nach Hannover

Reisebeginn war um 7:00 Uhr!

Erster Anlaufpunkt waren die Herrenhäuser Gärten. Mit ihren barocken Ornamenten, sprudelnden Kaskaden und Fontänen lud er zum Lustwandeln ein. Kurfürstin Sophie von der Pfalz ließ die Gärten Ende des 17. Jahrhunderts anlegen. Die 200 Morgen große Anlage ist eine der schönsten Parkanlagen Europas. Im Berggarten sind botanische Schätze und Schauhäuser mit blühenden Orchideen und exotischen Pflanzen zu entdecken.
Nach einem Rundgang wurde das Mittagessen in einem in der Nähe gelegenen Restaurant eingenommen.
Frisch gestärkt ging es weiter mit einer 2 ½ stündigen Busrundfahrt durch Hannover.
Ob gotische Hansestadt, einstige königliche Residenzstadt, wilhelminische Industriestadt des Nordens oder moderne Landeshauptstadt - die wechselvolle Geschichte prägt Hannovers Stadtbild und macht sie zu einem Ort, an dem es kulturhistorisch viel zu entdecken gibt : das neue Rathaus, die Altstadt mit ihren malerischen Gassen.
Hannover ist die Stadt der kurzen Wege. Man wandelt durch verschiedene Epochen der Zeitgeschichte und erlebt Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten rund um das Leine-Schloss, die einstige Sommerresidenz der Welfen, die im zweiten Weltkrieg zerstört wurde.
Nach vielen Erläuterungen wurde die Rückfahrt angetreten, mit einem Zwischenstopp in einem Cafe, wo es Käsekuchen, Apfeltarte, Kaffee oder Tee gab. Trotz des Wetters war es ein gelungener Ausflug.

zurück zur Übersicht