Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Projektmanagement einmal anders

Wie funktioniert das komplexe Hilfeleistungssystem der Hilfsorganisationen in Notfällen?

Und was waren die Herausforderungen beim Aufbau der Notunterkunft Altenwalde? Das waren die Themen eines Vortrages des DRK-Ehrenamtskoordinators Bernward Kaltegärtner bei einer Tagung der Abteilung IT-Projekte der Bundesbank in Darmstadt.
Die Leiterin Dr. Antje Freyberg hatte als Kontrastprogramm auch den Deutschen Wetterdienst für einen Vortrag eingeladen. „Als Leiterin einer Projektabteilung bin ich daran interessiert, dass wir durch einen Blick über den Tellerrand des eigenen Fachbereichs sehen, welche vielfältigen Möglichkeiten es gibt, Projekte umzusetzen, Herausforderungen anzugehen und Menschen zu motivieren." Gerade der Aspekt, dass der Aufbau und Betrieb der Notunterkünfte nur durch das große Engagement des Ehrenamtes möglich gewesen ist, faszinierte die ca. 70 Zuhörerinnen und Zuhörer. Und sie bekamen einen Einblick in die Aufgabengebiete des Deutschen Roten Kreuzes sowie das breite Spektrum ehrenamtlicher Tätigkeiten.
Selten hat ein Vortrag soviel persönliche Resonanz, Fragen und Diskussionen ausgelöst. Für viele Teilnehmer/-innen war es das erste Mal, Abläufe des Zivil- und Katastrophenschutzes mit eigenen Projektmanagementerfahrungen abzugleichen.
Mit der Rückgabe der letzten genutzten Lagerhalle hat das DRK Cuxhaven/Land Hadeln Anfang Juli nach 21 Monaten das Kapitel "NUK Altenwalde" abgeschlossen. Das Engagement der ehren- und hauptamtlichen Mittarbeiter/-innen in der Flüchtlingshilfe geht weiter.

zurück zur Übersicht