Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Mitgliederversammlung 2017 des DRK-Ortsvereins

Viele Aktivitäten – Zahl der Blutspender und der
Teilnehmer an den DRK-Nachmittagen nahezu konstant –
2000 Stunden ehrenamtliche Tätigkeit

Die DRK-Ortsvereinsvorsitzende Cornelia Beyer-Dummer blickte auf ein Jahr zurück, in dem es viele Aktivitäten und Ausflüge gab, wobei die Betreuung der Senioren, die Geburtstags- und Heimbesuche einen hohen Stellenwert haben.
In den 2016 durchgeführten drei Blutspendeterminen waren insgesamt 252 Blutspender zum Aderlass bereit, davon 16 Erstspender. Das ist ein geringfügiger Rückgang im Vergleich zu 2015. Mehr Bereitschaft zur Blutspende und mehr Beteiligung der Bürger und Bürgerinnen an den monatlich stattfindenden DRK-Nachmittagen wäre wünschenswert.
Die DRK-Nachmittage sind unterhaltend und bedeuten eine Abwechslung im täglichen Einerlei. Regelmäßig trifft sich 14-tägig die DRK-Sportgruppe für Jung und Alt, die sich großer Beliebtheit erfreut.
Zu den Aktivitäten der Ehrenamtlichen zählten die Besuche in Seniorenheimen sowie an hohen Geburtstagen und Ehejubiläen, die Beteiligung an der Ferienpassaktion, am Herbstpokalschießen und der Geschenkaktion zu Weihnachten im DRK-Shop für bedürftige Kinder.
Großen Anklang fanden die Ausflugsfahrten, der Theaterbesuch, die Adventsfeier und der Erste-Hilfe-Kurs. Cornelia Beyer-Dummer und Ursula Kolster unterstützten wöchentlich den DRK-Shop in Hemmoor mit ehrenamtlicher Tätigkeit, ebenso Elsa Oellrich die Kleiderkammer der Notunterkunft für Geflüchtete in Altenwalde. Zusammen mit den dort geleisteten Zeiten ergibt sich eine Zahl von 2000 Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit aller Mitglieder des Vorstandes und Arbeitskreises.
In den anstehenden Vorstandswahlen fand sich niemand für den stellvertretenden Vorsitz, sodass dieses Amt weiterhin vakant ist. Neue Kassenprüferin für Christa Klann, deren Amtszeit zu Ende war, ist Ursula Hülsenberg. Die Schatzmeisterin berichtete von einer positiven Kassenlage. Derzeit gehören dem Ortsverein 213 Mitglieder an. Bürgermeister Georg Martens, die stellvertretende Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Anja Söhl und Ortsbrandmeister Nils Meyer überbrachten Grußworte und betonten, dass die Arbeit der „Rotkreuzler“ ein wichtiges Ehrenamt sei. Sie lobten die gute Zusammenarbeit im und mit dem Ortsverein. Die Ehrung langjähriger Mitglieder nahm Anja Söhl vor. Ausgezeichnet wurden:
für 25 Jahre Mitgliedschaft:
Annegret Flemming
Waltraud Schwattlo
Annemarie Sottek
für 40 Jahre:
Helga Jagst
Ursula Kolster
Erika von Holten
für 50 Jahre:
Walda Thiems.
Für 10jährige Tätigkeit im Arbeitskreis wurden geehrt:
Sabine Miertsch
Ilse Pfau
Sonja Scheyda.
Die Vorsitzende wies auf folgende Termine im Jahre 2017 hin:
Ausflüge am 19. Juli und 19. Oktober, Blutspende am 01. September und 24. November. Alle Termine, Veranstaltungen und Ausflugsfahrten sind im Schaukasten des DRK-Ortsvereines (Standort: Bahnhofstraße) nachzulesen.

zurück zur Übersicht