Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Blutspende beim Ortsverein Mittelstenahe

77 Freiwillige konnte der DRK-Ortsverein Mittelstenahe zu seinem jüngsten Blutspendetermin begrüßen.

Dass mit Jorina Steffens, Nico Suhr und Jana Trochelmann auch drei „Neulinge“ den Weg in die „Ole Dörpschool Nordohn“ fanden, freute das Helferteam ganz besonders.
„Blut wird immer gebraucht und es kann jeden von uns treffen, egal ob er einen Unfall hat oder sich einer Operation unterziehen muss“, meinte die Vorsitzende Simone Steffens. „Die Blutspende ist eine einfache und direkte Art, etwas Gutes zu tun. Ein wenig Zeit und ein kleiner Pieks reichen aus, um zum Lebensretter zu werden.“
Ehrungen und kleine Präsente gab es wieder für die „alten Bekannten“, die Mehrfachspender. Die „Tagesbestleistung“ erreichte Arno Heß mit der 130. Spende. Heinz-Hinrich Hildebrandt war zum 95. Mal, Wilfried Tiedemann zum 85. Mal dabei. Die „70“ hat Klaus-Hinrich Robohm im Spenderpass stehen, während sich Udo Tiedemann zum 60. Mal auf die Liege legte. Für Dr. Ute Tiedemann war es die 55. Spende. Die Ehrennadel mit der „50“ ging an Christa Jungclaus. Martin Buck und Edith Söhl ließen sich zum 45. Mal, Anke Lafrenz zum 40. Mal anpieksen. Nadine Plate und Meike Hoops nahmen zum 30. Mal an einer Blutspende teil. Für die 25. Spende wurde Helmuth Zachlehner geehrt.
Nach dem kleinen Eingriff konnten sich alle an einem reichhaltigen kalt-warmen Büfett stärken.

zurück zur Übersicht