Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Biologische Zusammenhänge im DRK-Kindergarten Osten

Soziales Engagement zeigten die Eheleute Ilse und Hans-Hermann Schmidt.

Vor Jahren wurden im Umfeld des DRK-Kindergartens Nistkästen angebracht. Der Zahn der Zeit nagte an diesen Kästen. Sie sahen ungepflegt aus und waren teilweise runtergefallen.
Das Ehepaar Schmidt nahm sich der Nistkästen an und lies sie in neuem Glanz erstrahlen. Gemeinsam mit den Kindern platzierten sie die frischgestrichenen Kästen rund um den Kindergarten.
Der Biologe Hilger Lemke ist der Vater eines Kindergartenkindes. Er installierte eine Nestkamera in einem Nistkasten. So können die Kinder per Laptop den biologischen Werdegang verfolgen. Blaumeisen haben sich ein Nest aus Moos und Haaren gebaut. Nachdem 6 bis 12 Eier gelegt wurden, dauert es 12 bis 17 Tage bis die Kleinen schlüpfen.
Interessant zu sehen für die Kindergartenkinder ist, wie oft die Eltern kommen, um etwas zu essen zu bringen, bevorzugt Raupen.
Die Abläufe des Brutgeschäftes werden in der Wissenschaft verwendet.

zurück zur Übersicht