Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Gelungene Veranstaltung der Wannaer Theaterspieler

Die verkaufte Großmutter

Das traditionelle Theaterwochenende des DRK-Ortsvereins Wanna wurde auch diesmal zu einem Publikumsmagnet. „Die verkaufte Großmutter“, es war ein Glücksgriff, denn manche Szenen und Charaktere scheinen eigens für die Wannaer geschrieben worden zu sein, es wurde auch in diesem Jahr zu einem Publikumsmagnet.
Die langjährigen Darsteller fanden darin ihre Rolle, wie auch die drei Neulinge-Jan-Ole Weiß, Dorothea Hoffmann und Corinna Hillebrand. Die beiden Aufführungen Freitagabend und vor allem am Sonntagnachmittag fanden beim Publikum großen Anklang und sorgten für ausgezeichnete Stimmung und Heiterkeit.
„Oma Fedderesen gespielt von Yvonne Pröpper, hat zwei Häuser“, so wird dem Bauern und Viehhändler Max Heitmann, gespielt von Joachim Poschnar berichtet, und niemand sonst, nicht einmal der Schwiegersohn, Erhard Feddersen (Hans-Werner Beckmann), weiß etwas davon. Also versucht Max Heitmann zunächst einmal, sein Töchterlein mit dem Enkel von Oma Feddersen zu verkuppeln und als das nicht gelingt, besucht er Erhard Feddersen auf seinem heruntergewirtschafteten Hof und bietet ihm an, die Großmutter abzukaufen. Nachdem die spitzbübische Großmutter selbst den Preis für sich tüchtig in die Höhe getrieben hat, geht sie bereitwillig mit und dann erlebt der habsüchtige Bauer Heitmann sein blaues Wunder. Die listige alte Dame erweist sich letztendlich aber als noch ausgefuchster als der Erbschleicher. Es gab Szenenapplaus und Lachsalven bis zum Schluss.
Mit Feuereifer begannen die „Nachwuchsschauspieler“ Jan-Ole Weiß, Dorothea Hoffmann und Corinna Hillebrand ihre Rollen zu spielen. Die acht Laiendarsteller überzeugten mit viel Humor und an Pointen reichem Schauspiel.
Mit überwältigen Applaus hat das Publikum honoriert, dass viel Herzblut in der Aufführung steckt. Bevor Regisseur Ferdinand Lüken-Klaßen die Darsteller und ihre Rollen sowie Souffleusin Maren Zimdars im Abspann vorstellte konnte, forderte das Publikum die Darsteller noch mehrmals auf die Bühne. Sowohl das Stück selbst, auch das Bühnenbild ist das Ergebnis der DRK-Kräfte.
Ein Dank des DRK-Ortsvereins geht an die vielen Sponsoren für die Bestückung der großen Tombola.
„Die verkaufte Großmutter“, eine Komödie in drei Akten von Franz Streicher, bearbeitet von Dieter Jorschik war nicht nur ein voller Erfolg, dieses Stück war auch eine Herausforderung an das gesamte Team der DRK-Theatergruppe. In diesem Stück hatten die Laienschauspieler Jan-Ole Weiß, Dorothea Hoffmann und Corinna Hillebrand ihre Premiere als Laienschauspieler und machten die Sache ausgezeichnet.
Die Laiendarsteller: Jan-Ole Weiß, Hans-Werner Beckmann, Yvonne Pröpper, Joachim Poschnar, Imke Schmitz, Jonas Görse, Dorothea Hoffmann und Corinna Hillebrand überzeugten alle mit tollen Darbietungen.

zurück zur Übersicht