Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Besuch für die Kindertagesstätte Armstorf

Die Kinder der DRK-Kindertagesstätte Armstorf wurden kürzlich von vier Schülerinnen der Oberschule am Hohen Rade aus Lamstedt besucht.

Jaqueline Stelling, Vanessa Steffens, Rica Kühlke und Verena Steffens kamen für zwei Tage in die pädagogische Einrichtung, um den praktischen Teil ihres von der Schule vorgebenden Planspieles „h.e.l.p“ (Humanitäres Entwicklungs- und Lernprojekt) zu absolvieren.
Unter dem Motto „von Menschen für Menschen“ bereiteten sich die Schülerinnen schon im Vorfelde auf ihren Einsatz vor. Verena und Vanessa Steffens ließen sich im Rahmen eines Wochenendseminares beim Deutschen Roten Kreuz zu Scouts ausbilden und leiteten das Planspiel an der Schule.
Im Jahre 2004 wurde die Kampagne „Humanitäre Schule“ vom Jugendrotkreuz im Landesverband Niedersachsen e.V. initiiert. Das Projekt richtet sich an niedersächsische Schulen, deren Schülerinnen und Schüler 16 Jahre bzw. in der 10 Klasse sind. Durch die Kampagne soll das Thema „ Mensch sein“ gefördert werden.
Die Jugendlichen können ihr soziales Engagement in mitmenschlichen Bereichen unter Beweis stellen und gleichzeitigt von der Gemeinschaft im Klassenverband profitieren. Das anspruchsvolle politische Rollenspiel, dessen Schwerpunkt „humanitäres Völkerrecht“ ist, passt fachlich in die Unterrichtsfächer Politik, Religion, Ethik und Sozialkunde.
Die Schülerinnen setzten sich an den beiden Tagen mit der praktischen Umsetzung des Lernprojektes mit den Kindergartenkindern aus Armstorf auseinander. Es wurde gespielt, gebastelt und Bewegungseinheiten durchgeführt. Ihre Anwesenheit wirkte sich positiv auf die Stimmung der Armstorfer Mädchen und Jungen aus und bereicherte somit den Kita Vormittag.

zurück zur Übersicht