Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Die Hunderter Marke wurde wieder geknackt

Über die zurzeit fehlenden Blutkonserven informierten die einzelnen Blutspendedienste die Bevölkerung schon häufiger.

Dass aber bestimmte Blutgruppen besonders benötigt werden, erfuhren die geeigneten Spender durch eine persönliche Einladung zum nächsten Blutspendetermin. Die Blutgruppen A Rhesus positiv und 0 Rhesus positiv sind besonders gefragt und daher war es sehr erfreulich, dass viele Teilnehmer sich beim Sendetermin in Armstorf einfanden. Insgesamt kamen 116 Spenderinnen und Spender, davon zwei Erstspender in die Südbörde. „Wir sind sehr zufrieden und hoffen, dass der nächste Termin am 11. Mai auch so gut angenommen wird“, erklärte die 1. Vorsitzende des DRK-Ortsverein Armstorf Margret Söhl. Gemeinsam mit dem Blutspendeteam 14 aus Fallingbostel hatten die Ortsvereinsdamen für einen reibungslosen Verlauf und ein reichhaltiges kalt-warm Büffet gesorgt.
Eine besondere Auszeichnung und ein Präsent erhielten die Mehrfachspender für ihren Einsatz. Die 30. Spende nahm Günter Rahn (Armstorf) entgegen und Melanie Pape (Abbenseth) kam schon 40 Mal zum Blutspenden. Die 50. Spende gab Heike Stüve (Armstorf) und Inge Brünjes (Stinstedt-Neubachenbruch) ab. Schon 60 Mal dabei war Thomas Hildebrandt (Armstorf) und Günter Fenner (Armstorf) spendete 70 Mal sein Blut. Spitzenreiter an diesem Tag war Uwe Steffens (Lamstedt), der seine 80. Spende in Armstorf abgab. Allen Geehrten dankte die 1. Vorsitzende Margret Söhl für ihre Spendebereitschaft und lobte deren Engagement.

zurück zur Übersicht