Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Jahreshauptversammlung in Odisheim

Zu Beginn begrüßte die erste Vorsitzende die zahlreich erschienenen Mitglieder.

Aus dem Tätigkeitsbericht der 1. Vorsitzenden Monika Schmeelk ging hervor, dass der Ortsverein aus insgesamt 122 Mitgliedern sowie 6 beitragsfreien Mitgliedern besteht. Im Jahre 2016 konnten 2 neue Mitglieder hinzugewonnen werden, 2 Mitglieder sind verzogen und 1 Mitglied ist verstorben.
Auf der kürzlich im „Dorfzentrum Odisheim“ statt gefundenen Ordentlichen Mitgliederversammlung des DRK-Ortsverein Odisheim, gab sie dieses bekannt.
Besonders begrüßte sie Renate Stolter vom Kreisverband Land Hadeln, Bürgermeister Stefan Skowron und Ehefrau Sieglinde, die Vorsitzende des DEO ist.
Laut Bericht des letzten Jahres wurden wieder zwei Haussammlungen durchgeführt. Insgesamt wurden auch wieder vier Blutspende-Termine im Wechsel gemeinsam mit dem Ortsverein Steinau veranstaltet, bei denen nach 50 Jahren gemeinsamer Termine in Steinau wieder ein Termin im „Odisheimer Dorfzentrum“ stattfand.
Sieben Helferinnen aus Odisheim waren bei den Blutspende terminen im Einsatz.
Die Bezirksdamen machten im letzten Jahr 35 Krankenbesuche,
31 Geburtstagsbesuche und Heimbesuche.
Es fanden wieder eine Theaterfahrt statt und eine Fahrradtour. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr veranstaltete das DRK einen Ball im Landgasthof „Brückenwirt“.
Das gemeinsame Frühstück fand zweimal im Jahr statt und fand rege Beteiligung.
Unsere Ferienpassaktion veranstalteten wir wieder zusammen mit dem TSV Odisheim auf dem Odisheimer Sportgelände in der Halle. Es fand ein „Human Soccer“ Turnier statt, bei dem die Kinder viel Spaß hatten.
Unsere große Senioren- und Mitgliederfahrt, zusammen mit dem Ortsverein Ihlienworth führte uns nach Bispingen. Dort besichtigten wir das „Schiefe Haus“ und die „Iserhatsche“. Die kleine Nachmittags-Seniorenfahrt war eine Fahrt nach Cuxhaven.
Vom 28. August bis zum 3. September fand eine Floßfahrt auf dem Hadler Kanal unter dem Motto: „Trockene Füße für alle“, bei der wir in der Zwischenstation Odisheim die Bewirtung übernahme. Ebenfalls beteiligten wir uns an die Bewirtung zum Erntedankfest.
Gemeinsam mit den Ihlienworthern sind wir zum Weihnachtsmarkt nach Lübeck gefahren.
Ebenfalls haben wir uns auch wieder an der Wunschzettelaktion des Kreisverbandes beteiligt und Geschenke für Kinder gepackt.
Das Hauptaugenmerk aber richtete sich auch wieder auf die Betreuung der älteren Einwohner in der Gemeinde.
Einmal im Monat im Winterhalbjahr findet ein Seniorentreffen im Dorfzentrum, statt. Hierbei wird dann geklönt oder es werden plattdeutsche Gedichte und Geschichten vorgelesen sowie Gesellschaftsspiele und Karten gespielt.
An der Senioren-Adventsfeier, die erstmals im Dorfzentrum stattfand, nahmen wieder zahlreiche Senioren und Gäste teil. Die Kinder unter der Leitung von Melanie Schwarzbach trugen Gedichte vor. Außerdem lasen Pastor Thomas Hirschberg und Karin Pfeif einige Geschichten vor. Die Vorstandsmitglieder Karin Pfeif, Elke Weyts, Brigitte Bach, und Kerstin Fitter-Hess führten einen plattdeutschen Sketsch vor, der die Lachmuskeln kräftig anregte. Jürgen Zbikowski und Heinz Papke sorgten mit ihren Akkordeons wieder für die richtige Weihnachtsmusik.
Ferner wurden für die über 80- jährigen Einwohner der Gemeinde und die kranken Mitglieder Weihnachtspäckchen gepackt und von den Bezirksdamen überreicht.
Zum Abschluss ihres ausführlichen Berichtes bedankte sich die erste Vorsitzende noch bei den Seniorenhelferinnen Karin Pfeif und Elke Weyts sowie bei allen Helferinnen für die gebackenen Kuchen zu den Seniorennachmittagen.
Bereits seit über 15 Jahren haben wir eine Gymnastikgruppe unter dem Motto „Bewegung bis ins Alter“, die sich jeden Donnerstagnachmittag von 13:45 – 14:45 Uhr in der Sporthalle trifft und von den Übungsleiterinnen Elke Weyts und Marta Harms, gesundheitsgerecht und mit viel Spaß und Freude geleitet wird. Alle haben viel Spaß miteinander und würden sich noch über weitere Mitstreiter in den Übungsstunden freuen. Für ihr besonderes Arrangement als Übungsleiterinnen der Gymnastikgruppe erhielten Elke Weyts und Martha Harms je einen Blumenstrauß als Dank.
Im Tagesordnungspunkt Wahlen, stand die Wahl des Schatzmeisters/in an.
Es wurde Brigitte Bach zur Wiederwahl vorgeschlagen und einstimmig gewählt.
Das gleiche galt für Schriftführerin Melanie Schwarzbach, die einstimmig bestätigt wurde.
Die Beisitzerinnen Elke Tessmer und Hanna Plate wurden einstimmig wiedergewählt.
Als neue Kassenprüferin fungiert Barbara von Thaden für die nächsten zwei Jahre.
Bürgermeister Stefan Skowron bedankte sich für die Hilfe bei den örtlichen Bränden und die tolle Arbeit mit und für die Senioren. Außerdem überbrachte er die Grüße von Rat und Verwaltung und der Samtgemeinde Land Hadeln. Dann berichtete er noch über die aktuelle Entwicklung des Dorfes und den Umbau der neuen Samtgemeinde in diesem Jahr in Otterndorf.
Renate Stolter überbrachte die Grußworte des Kreisverbandes und begann mit ihrem Vortrag zur ehemaligen Situation der Notunterkunft für Flüchtlinge in Altenwalde.
Statistisch gab sie noch bekannt, dass es 7644 Mitglieder im Kreisverband mit seinen Ortsvereinen gäbe und an 200 Lehrgängen 2300 Personen teilgenommen hätten.
Nun fanden noch Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder statt, die von Renate Stolter, vorgenommen wurden.
Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Helga Cordts, die leider nicht anwesend war, und Rosi Schult geehrt. Für besondere Verdienste, wurde Lisa Zbikowski mit der Goldenen Ehrennadel geehrt.
Für 40-jährige Mitarbeit erhielten Wera Meyer und Marga Heß, die Mitarbeiterschleife.
Laut Vorstandsbeschluss ist die Mitgliedschaft ab Vollendung des 85. Lebensjahres beitragsfrei. Außerdem finden keine Krankenbesuche mehr statt.

zurück zur Übersicht